FreeCAD lernen

Computer, Software, Internet usw...

Moderatoren: GER O, Admin1

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #201Beitragvon tino » 23.01.2022, 09:25


@hammax interessante Betrachtung! Im Moment wird bei den neuen Entwürfen der vordere Teil des Bootes mit zusätzlichem Volumen aufgepolstert, um dem Abtauchen auf Vorwind entgegen zu wirken. Kannst du mit den BCurves das nachgestalten ohne das das Unterwasser auf der Kreuz verändert wird? Dateibeilagen zu deinen Gedanken sind immer wünschenswert.
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 157
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65MantaEvoStardust

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #202Beitragvon hammax » 23.01.2022, 09:53


... die "Fülligkeit" des Unter- und Überwasservorschiffs lässt sich wohl mit der Profilwahl
und der Bughöhe bzw. Überwölbung darstellen - Vielleicht sogar berechnen/bestimmen.
Das Unterschneiden kenne ich bei der RG65 nur aus Fotos und kann es mir dank praktischer Erfahrung
auf Segelbooten in etwa vorstellen.
Dieser hochgezogene Vorsteven sieht allerdings nicht gerade ästhetisch/flott aus.
Auch die dahinter liegende "Decksfläche" dürfte (mit und ohne) wie ein negativ angestelltes Foil wirken.
Folglich wären "soviel Auftrieb wie möglich" und "strömungsschnittiger Decksprung" die Wahl.
Und außerdem das Gewicht nach achtern verlagern. (für die Wellengang- und Starkwindsegler).
Die Leichtwind-Regattasegler werden wohl eher das schnittige Boot bevorzugen und
bei Bedarf das böen- und wellenbedingte Kippmoment um die Querachse mit kürzerem Rigg minimieren.
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 175
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #203Beitragvon Torti » 23.01.2022, 11:05


Ich denke, man kann etwas mehr Volumen im Bug mit einer schlanken Linie bei Schwachwind verbinden.
Auch ist zu viel Volumen im Bug nicht so gut, da sich das Boot dann richtig fest stampft.
Ich bevorzuge ein schlankes Unterwasserschiff und nutzte dann nur im Grenzfall etwas mehr Volumen und vor allem dynamischen Auftrieb durch meine Sprayrails. Wollte erst keiner glauben, aber es funktioniert. ;)
Ich bin auch nicht überzeugt von den klassischen NACA's. Die beliebten 006er bis 009er, die gern für Ruder und Flossen eingesetzt werden, sind nicht für laminare Strömung gerechnet. Mir persönlich sind sie an der Nase zu dick und haben zu wenig Dickenrücklage.
Ist aber nur meine Meinung!
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 349
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #204Beitragvon hammax » 23.01.2022, 11:49


... die "pummeligen" NACAs der ersten Generation sind wirklich nicht das Wahre.
Ich selbst male Profile immer mit einem krümmungsstetigen Spline nach und
checke das Ergebnis mit einem Curvature_Comb (ebenfalls in der CurvesWB).
Dort gibt es sowas wie die Blend_Curve auch als Flächen-Tool.
Aber das ist extrem widerspenstig und kaum "glatt" zu kriegen.
Es ist der eigentliche Grund warum ich mit sowas rummache.
Ich kann die fragliche Datei hier nicht reinstellen, weil sie abgespeckt immer noch 3,2 MB hat.
Edit: Antwort aus FreeCAD-Forum: https://forum.freecadweb.org/viewtopic. ... 05#p564805

Hull_math_2.PNG
Fließheck
Dateianhänge
RG65_NACA16012_8.FCStd.txt
Minimallösung
(209.89 KiB) 80-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von hammax am 25.01.2022, 06:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 175
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #205Beitragvon Shark » 24.01.2022, 12:30


hammax hat geschrieben:Für einen eingetauchten Halbzylinder mit der Bootslänge 650mm wäre das Verhältnis von
benetzter Oberfläche und verdrängtem Volumen optimal.
Hull_math.PNG


Das mag auf den ersten Gedanken logisch erscheinen, ist aber nicht korrekt ! Einfach mal nachrechenen. Die mir bekannten bzw. meine Designs liegen drunter mit der benetzten Fläche, nicht viel aber drunter.
Optimum wäre eine Kugel / Halbkugel hinsichtlich Volumen zu Oberfläche und da liegt die benetzte Oberfläche im Vergleich zu einem RG-Rumpf noch mal deutlich drunter. Aber Oberfläche ist ja nicht alles ...

Gruß,
Patrick
Benutzeravatar
Shark
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 26
Registriert: 04.11.2019, 14:13
Wohnort: Hamburg
Titel: Modellsegler
Segelnummer: 286
Bootstyp: Orka & Orka MKII
Vorherige

Zurück zu Computerecke