FreeCAD lernen

Computer, Software, Internet usw...

Moderatoren: GER O, Admin1

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #211Beitragvon haegar » 15.08.2022, 07:26


Moin, Max,
mit Deinen Hinweise konnte ich jetzt mal reproduzierbar Gordonflächen erzeugen. Was mir aber nicht klar ist: wo ist der Vorteil gegenüber dem Lofting? Die Ergebnisse sehen bei mir identisch aus. Ich habe allerdings bisher keine komplizierten Strukturen gemacht. Einfacher Rundspantrumpf mit Kopfspant, Hauptspant und Spiegel

Gordon2022-08-15 082004.jpg


Gordon erzeugt, Fläche gespiegelt, Deck, Kopfspant und Spiegel mit einer Ruled Surface verschlossen und alles zum Solid aufgerüstet. Beim Aufrüsten geht aber das Parametrische verloren. Das passiert beim Lofting nicht. Da mache ich gleich einen Volumenkörper
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | MantaEVO / Stingray| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1966
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253
Bootstyp: MantaEVO, Stingray

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #212Beitragvon hammax » 18.08.2022, 08:56


... meiner Erfahrung nach ist die Gordon-Fläche komfortabler und "geduldiger" als ein mehrspantiger Loft.
Bei "normalen" Lofts habe ich schon des Öfteren diverse Faltenbildungen und Überschwinger erlebt.
Gordon hat den Vorteil, dass es auch den Strak mit kontrolliert (Freehand_BSpline).
Wenn die FC-Jungs endlich mal auch anfassbare/snap Punkte innerhalb der BSplines zulassen/definieren würden (ohne die Eigenschaften von Knotenpunkten!), wäre das schon fast komfortabel.

GordonFrame.PNG
Gordon Surface => Wireframe
GordonFrame.PNG (14.74 KiB) 1924-mal betrachtet
Dateianhänge
GordonWireframe.FCStd.txt
Gordon_Wireframe
(35.27 KiB) 129-mal heruntergeladen
GordonFrame.FCStd.txt
Solid
(91.59 KiB) 129-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von hammax am 19.08.2022, 12:46, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 187
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #213Beitragvon haegar » 18.08.2022, 16:48


… Mmmh
Das hört sich gut an, da muss ich weiter wühlen. Nur, die Freehand B_Splines sind auch nicht ohne. Ich habe da noch meine liebe Müh und Not.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | MantaEVO / Stingray| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1966
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253
Bootstyp: MantaEVO, Stingray

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #214Beitragvon hammax » 19.08.2022, 16:47


... wem sagst du das - ich knüßle an den FreehandBSplines auch schon 1,5 Monate rum.
https://forum.freecadweb.org/viewtopic. ... 80#p607439
Die DraftWB Tools nehme ich nur in "verzweifelten" Fällen und NurbsWB ist so gut wie tot.
Also wo kriegt man die gute alte Straak-Latte in CAD wieder her.
FreehandBSpline Punkte lassen sich anheften/snap (s) und bleiben auch dort(=> parametrisch).
Zwischenpunkte lassen sich beliebig (i) einsetzen => und anheften.
Mit dem Rest kann ich eher noch nicht soviel anfangen.
Jedenfalls wünsche ich gutes Gelingen.

Release FC_0.20.1
https://github.com/FreeCAD/FreeCAD-Bund ... tag/0.20.1
Zuletzt geändert von hammax am 20.08.2022, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 187
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #215Beitragvon haegar » 19.08.2022, 22:01


Das tröstet mich doch etwas. Manchmal fängt man ja doch an, an sich selbst zu zweifeln
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | MantaEVO / Stingray| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1966
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253
Bootstyp: MantaEVO, Stingray

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #216Beitragvon hammax » 31.12.2022, 11:11


... ich spiele mich ja nach wie vor mit FreeCAD 20.1 , allerdings an anderen Ecken.
Dass mich die "Festigkeiten" von PLA-3D-Drucken nicht gerade begeistert haben
- (kann auch an meiner wenig ausgefeilten Materialbehandlung liegen !!!) -
hatte ich schon früher festgestellt.
Die Gestaltungsmöglichkeiten von 3D-Druck im Zusammenspiel mit CAD bringen's jedenfalls voll.

Bei der thermischen Außen-Isolation meiner Kellerfundamente mit 100mm Styroporplatten
habe ich mich mal mit Dichte (0,02 kg/ltr) und "Festigkeit" der Platten beschäftigt.
Bootsmodelle wurden oft schon aus Styropor gebaut - man muss es nur "verkleiden können".
Kopierfräsen ist eher simpel und kein CNC-Aufwand erforderlich. Ich käme bei
viewtopic.php?p=32099#p32099
auf 70g Kerngewicht
Verkleidung, Einbauten aus 3D-Druck und Mechanik-Container
nebst Kiel und Rigg wären der Rest auf die ca.1000 g.
Ist das plausibel?
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 187
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #217Beitragvon Torti » 31.12.2022, 13:55


Geh von maximal 120g für den fertigen Rumpf aus...da sehe ich die Grenze für ein gutes Boot.
Wenn du den Kern als "verlorene" Form auslegst, sehe ich da gar kein Problem.
Deine Container-Lösung überzeugt mich aber auch nach so langer Zeit absolut nicht.
Es gibt dafür keine Notwendigkeit...ausser du willst unbedingt Gewicht ins Boot bringen.
...aber auch dafür ist Blei die einfache Lösung. ;)
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 355
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #218Beitragvon hammax » 31.12.2022, 18:23


... kommt schon hin:
Würde ich die berechnete Oberfläche (0,25 m²) meines Rumpfkerns mit einer 0,6mm
Schicht bepflastern, kämen bei Dichte 1 170g raus - LW-PLA natürlich etwas weniger.
Laminate oder ähnliche Deckschichten (verbundarmiert) könnten deutlich dünner sein,
da Steifigkeit und Beulfestigkeit bereits im Kern stecken.
Nicht zu vergessen das Gewicht der funktionellen Einbauten, das ich lieber im Container hätte.
Der Container wiederum ist eher eine Rahmenkonstruktion, die ich ketzerisch sogar
in Klarsichtfolie wasserdicht verhüllen könnte => Gestaltung beliebig und aerodynamisch.
Gegenargument: die enthaltenen Massen liegen auf einem höheren Schwerpunkt und achterlicher.
Andererseits, man zieht das (normierte) Ding einfach raus, trocknet und lagert es separat.
Keine Lukendeckel, hermetisch wasserdicht, kein Delaminieren.
Dateianhänge
CopyMill.FCStd.txt
Kopierschlitten Schema
(185.99 KiB) 23-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 187
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #219Beitragvon hammax » 04.01.2023, 09:36


... den Kopierfräser-Gedanken weitergesponnen:
Die Dampf-Holzbildhauer verwenden recht komplexe Geräte, womit sie Figur-Rohlinge quasi auf Spießen drehbar kopieren.
Da der Rumpf symmetrisch ist, könnte man in unserem Fall sogar mit Halbmodellen arbeiten.
Fehlt noch so eine Art "Symmetrie-Pantograph" auf dem Y-Schlitten.
Der mechanisch interessanteste Adapter-Einbau "Segel<=>Mast<=>Kielplatte<=>Bombe"
ließe sich als zentrale, kompakte und steife Verbindung einbringen.

CopyMill_2.PNG
Schemabild
Dateianhänge
CopyMill_2.FCStd.txt
Schema Kopiermühle
(282.51 KiB) 18-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 187
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #220Beitragvon andyhoff » 04.01.2023, 18:58


.. wer braucht denn sowas?

Ein Kopiergerät für Rümpfe und sonstigen Kram gibt's doch schon..
.. nennt sich 3D-Drucker :mrgreen:
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 988
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design
VorherigeNächste

Zurück zu Computerecke

cron