Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #31Beitragvon stetson » 12.08.2019, 07:56


Mit Klarlack habe ich bisher nur den gelben Rumpf gesprayt.Neon Orange soll eigentlich so bleiben.Problem ist nur,die normalen Folien-Patches kleben sehr schlecht (Bei Klarlack habe ich das nicht).Zusätzliche Tesafolie für die Ränder ebenfalls.Habe jetzt Nummern-Klebetuch genommen,klebt sehr gut.
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta 2019
RG65 Manta EVO 3D
RG65 Yovoto 65
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 475
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta 2019

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #32Beitragvon haegar » 21.08.2019, 21:49


Hi,
habe meine m2017 auch endlich fertig.
Gedruckt in PLA neon-orange von Das Filament. Gespachtelt mit transparentem Mipa-Polyesterspachtel, lackiert mit Dupli-Klarlack aus der Sprühdose.

2019-08-20k  (2 von 10).jpg
2019-08-20k  (9 von 10).jpg


Das Rigg hat maximale Höhe.

Basis für den Bau war der Datensatz von Philipp (https://www.thingiverse.com/thing:2572866) und einige Ergänzungen von Andy, die später dazukamen.

Diese und letzte Woche waren die ersten beiden Testfahrten. Erster Eindruck - bin begeistert! Leipzig kann kommen!

Den Bau habe ich im Wesentlichen in meinem Blog beschrieben, das wäre hier aufgrund der langen Bauzeit (ja, der Job ...) und der vielen Nebenaspekte des 3D Drucks etwas länglich und langweilig geworden. Wer sich das antun möchte - der Link zum Blog steht in der Signatur.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1900
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #33Beitragvon tino » 06.11.2019, 08:40


mantaevo1.jpg
So meine Manta Evo Swing Rig Version entsteht in PETG blau metallic. Die mittlere Verbindung ist noch schlecht steckbar braucht wohl noch etwas Nachbearbeitung, aber Druck ist auf dem Hevo glaube ich ist gut gelungen.
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 68
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #34Beitragvon hal23562 » 06.11.2019, 09:39


Der Druck ist wirklich schön geworden! :tup:
Ist das das die Swing-Rigg Edition? Ich frage wegen der Pulleymulde am Heck.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 542
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #35Beitragvon tino » 06.11.2019, 10:34


@Hal,ja die 2 Mittelteile sind die neuen 032 Swing Edition. Das Heckteil ist mit Pulley falls ich mit der "Simple Swing Methode" nicht klarkomme und die Schot sich mit dem liPo verheddert bei Leichtwind Situationen, dann kann ich auf die bewährte DF65 Version mit Gummizug umbauen.
Hal du bist handwerklich so geschickt, kannst du mir als Bootsbaueranfänger vielleicht in deinem Blog beschreiben wie du die Klebefugen beim Zusammenbau der Bootsschalen vorgehst ohne eine Sauerrei an den Oberflächen zu bekommen und die Klebenaht sauber aussieht.
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 68
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #36Beitragvon andyhoff » 06.11.2019, 11:58


Hi Tino,

Druck schaut wirklich sehr gut aus :tup:
Und das in PETG .. wow klasse! Kein Verzug etc. zu erkennen. Da habe ich ja schon leichte Probleme mit normalem PLA.
Welches PETG .. Hersteller Bezeichnung? .. verwendest Du?
Ist dein Hevo komplett geschlossen?

Zum kleben...
Ich benetze immer beide Klebeseiten mit dem Klebstoff und stelle sie dann vor dem Verbinden (mit der Klebeseite noch unten) auf eine Unterlage. So läuft der Kleber komplett bis an die vordere Kante und es ergibt sich eine recht gleichmäßige rundumlaufende Klebemenge.
Dann einfach zusammenstecken und mit einem sauberen Tuch .. Zewa etc.. den herausquellenden Kleber entlang der Naht abziehen. Mehr ist da eigentlich nicht darn.
Wenn es ganz sauber werden soll kannst natürlich die Segmente entlang der Klebefugen mit Tape abkleben. Habe ich bisher aber nie gemacht.
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 767
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #37Beitragvon tino » 06.11.2019, 12:30


Das verwendete PETG kommt von Extrudr.com ist aber eine Spezialeinfärbung von meiner ExFirma.
Jetzt staunst du vermutlich: keine Einhausung, Raumtemperatur ca.21°C. Hotend 235°C und Bed 80°C im Spiralmodus Wandstärke 0.65mm. Keine Kühlung am unteren Hotend!
Hotend und DoubleBoudenextruder von Trianglelab. Chinadüse 0.4mm. Titankältebrücke.
Werde in Kürze einen Bericht in meinem Blog eröffnen mit Details zum Bau des Corexy Hevo Evo und deiner Manta Evo Swing Edition.
Als Kleber verwende ich ja den Epoxy von 3M Scotch-Weld 2216 B/A, der hält bombenfest und ist leicht flexibel aber meinen ersten Klebversuch sah nicht schön aus deshalb ein Neubeginn.
Damit du eine regelmässige Kleberschicht bekommts verwendest du einen Pinsel oder speziellen Spachtel zum Auftragen?
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 68
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #38Beitragvon andyhoff » 06.11.2019, 12:59


Danke für die Infos .. Hast mich erwischt .. ich staune :D
Der Doppelextruder (Bondtech Clone) steht auch auf meiner Wunschliste. Werde wahrscheinlich den transparenten von Mellow nehmen.
Trianglelab & Mellow gehören wohl zu den besseren Marken von denen man auch ordentliche Qualität bekommt.
Was für ein HotEnd-Typ verwendest du .. ein CR-10 Clone?

Ich glaube der springende Punkt ist das man den Bauteilkühler nicht laufen lässt. Das schnelle abkühlen bringt Spannungen ins Bauteil. Und bei dem Dünnwand(Vasen)druck verzieht sich dann alles.
Bei PLA ist das aber etwas schwieriger als bei PETG.

Klebeharz bringe ich meist nur mit einem kleinen Holzspatel auf. Einen Pinsel müsste ich ja hinterher wieder säubern .. dazu bin ich zu faul :-)
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 767
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #39Beitragvon hal23562 » 06.11.2019, 14:28


tino hat geschrieben:... kannst du mir als Bootsbau[url][/url]eranfänger vielleicht in deinem Blog beschreiben wie du die Klebefugen beim Zusammenbau der Bootsschalen vorgehst ohne eine Sauerrei an den Oberflächen zu bekommen und die Klebenaht sauber aussieht.

Bin ja selber noch Bootsbaueranfänger und lerne noch mächtig. :mrgreen: Ich denke, Andy hat dazu das Wesentliche gesagt.
Meine Probe-Manta17 habe ich übrigens mit dünnem Sekundenkleber von außen zusammen geklebt. Das Zeug zog sich richtig in die Nähte rein und scheint bombenfest. Allerdings sehen die Nähte nicht so dolle aus. Keine Sauerei aber einem so schönen Rumpf nicht angemessen.
Ich hatte auch schon überlegt, die Rumpfsegmente mit einer Art "Schweißpunkte" zunächst von innen zu fixieren und dann ebenfalls in Ruhe von innen vollständig zu verkleben. Ob das funzt weiß ich nicht.
Mein erster EVO-Rumpf wird wohl auch noch ein Proberumpf, an dem ich Verklebungsmethoden erst mal teste.
Ich denke aber, es wird Andy's Methode werden, bei der ich die Teile dann auf dem guten alten Backpapier abstelle.

@ Andy
Verwendest Du Pattex Plastix (wohl ehem. Plastik) (den mit dem Aktivator) oder Pattex Plastic?
Oder ist es dieser Modellbaukleber mir der langen, feinen Spitze?

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 542
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #40Beitragvon haegar » 07.11.2019, 09:43


Hartmut, Du musst bei jedem Material testen, welcher Kleber geht. Es gibt gewaltige Unterschiede zwischen den Herstellern. Ich habe z.B. mit den ganzen Plastikklebern nur schlechte Erfahrungen gemacht, dafür konnte ich meine Manta mit Azeton kleben, was bei PLA eigentlich gar nicht gehen dürfte. Wer weiß, was Das Filament da alles reingemischt hat.
Ich bin immer happy, wenn ich mit einem Lösemittel kleben kann. Bei meinem DF Filament geht wie gesagt Azeton, PETG von Extrudr oder DF klebe ich meist mit Ethylacetat. Bei dem PLA + von Filamentworld bin ich bei Sekundenkleber oder Polyester. Das ist aber (fast) immer mit Sauerei verbunden.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1900
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253
VorherigeNächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte