Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Beitrag: #61Beitragvon A-55 » 25.02.2018, 11:24


Toll!
Da gibt es ja unter Umständen auch bald neue Konstruktionen von Dir. :clap:

Falls Du einen neuen Werksfahrer brauchst? :65:
Ich melde mich freiwillig.

Schönen Sonntag Udo
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 747
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nukite

Update Nukite Rümpfe

Beitrag: #62Beitragvon GER 2 » 27.03.2018, 09:30


Ein kleines Update: der erste Nukiterumpf aus der "Fremdproduktion" ist aus der Form, sieht soweit ganz gut aus, Gewicht scheint auch OK :D
29550076_2044652682412839_1402672560_n.jpg
29341700_2044652702412837_2139626659_n.jpg
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 273
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: www.radiosailing.de

Re: Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Beitrag: #63Beitragvon A-55 » 27.03.2018, 18:04


Gibts auch Bezugsadressen und bereits was zu kaufen?

Schöne Grüsse Udo
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 747
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nukite

Re: Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Beitrag: #64Beitragvon GER 2 » 28.03.2018, 07:57


Noch nicht, das ist der erste Rumpf aus der Form. Bis alles fertig ist und genug Rümpfe zum Verkaufen da sind wird das noch dauern. Es wird parallel an einigen Projekten gearbeitet deswegen muss man sich da in Geduld üben. Da es aber immer wieder Nachfragen nach Rümpfen gibt wollte ich Euch auf dem laufenden halten. Sobald es Bezugsquellen gibt sage ich Bescheid.

Noch paar Bilder:
mx1.jpg
mx2.jpg
mx3.jpg
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 273
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: www.radiosailing.de

Re: Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Beitrag: #65Beitragvon GER 2 » 11.09.2018, 16:32


Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 273
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: www.radiosailing.de

Nukite 3D

Beitrag: #66Beitragvon GER 2 » 17.02.2019, 21:34


Ich komm ja selber momentan nicht dazu an Booten zu Arbeiten, aber es tut sich trotzdem was. In Holland gibts eine sehr rege Gruppe die am 3D Druck arbeitet. Es begann mit einer selbst nach den Plänen nachgezeichneten Orion 65, mittlerweile als Version für Swing- und normales Rigg. Ich habe dann auch meine anderen Entwürfe freigegeben und 3D Files von der Nukite und Mali weitergegeben.

Und nun schwimmt die erste Nukite aus dem Drucker :bounce:
1.jpg
2.jpg

Kleines Bonbon: Swingbaum auch 3D gedruckt nach dem Plan aus dem Blog: https://rg65.eu/new-swingrig-boom/

Und hier die ganze Familie:
Orion Edge Swingrig (NED66), Nukite (NED124) and Orion Edge mit konventionellem Rigg (NED133), alle 3D gedruckt.
4.jpg

Und da ist noch was in der Piepeline Mali 3 ... schon lange gezeichnet aber bisher nur einmal gebaut und nun auch bald als gedruckte Version :D

Ein ganz großes :tup: und Dank an Arnold, Coen und Kees für die tolle Arbeit.
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 273
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: www.radiosailing.de

Re: Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Beitrag: #67Beitragvon cruiser7 » 29.07.2020, 17:34


Nimmst du da die gedruckten rohrümpfe oder legst du da noch eine matte drüber?
cruiser7
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2020, 13:29
Titel: Mast und Schotenbruch
Bootstyp: Manta

Re: Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Beitrag: #68Beitragvon FRA 499 » 29.07.2020, 18:19


Hallo cruiser7,

Ich weiß nicht ob Roland Zeit hat dir zu antworten.

Gedruckte Rümpfe können ohne Behandlung verwendet werden, wenn sie aus einem UV stabilen Material gedruckt wurden. PETG zum Beispiel. PLA auch in Sonnen-freundlichen Farben, wird gerade jetzt bei den Temperaturen nachgeben. Hängt also vom verwendeten Material ab.
Dies sind meine persönlichen Erfahrungen mit 3D gedruckten Booten.

Lg Marcus
FRA 499
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.07.2020, 16:58
Titel: RC Segler
Segelnummer: GER 499
Bootstyp: Manta 2015 + 2017

Re: Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Beitrag: #69Beitragvon Uwe » 29.07.2020, 19:08


Ahoi Uwe,

ich denke auch, Roland wird dir hier wohl nicht antworten weil er nicht mehr mitliest. Seine Interessen haben sich verlagert.

Ein Glasgewebe, getränkt mit Epoxidharz wird auf einem "Plasterumpf" nicht wirklich halten. Nach dem Aushärten kannst du es mit Sicherheit ohne großen Aufwand rückstandslos wieder abziehen.

LG Uwe
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1169
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Versuch eines Allroundbootes: Nukite

Beitrag: #70Beitragvon Gerd HH » 30.07.2020, 19:00


Ahoi,

das hört sich ja gar nicht gut an.
Gedruckte Boote werden bald nicht mehr weg zudenken sein.

1. kurze Fertigungszeit
2. Billiger für den Kunden
3. Materialien müssen unbedingt Wetterfest sein.
UV - Strahlung, Süß, - Brack - u. Salzwasser -
beständig.

Die ABS - Micro Magic war es u. ist es immer noch.
Allerdings nur mit fachgerechter Lackierung.
10 Jahre alte Boote u. noch ältere Boote, sind sogar noch Regattafähig.
Bei guter Pflege.

Wäre es nicht ein Versuch wert,
eine gedruckte Testplatte, mit 80iger Schleifpapier gründlich an zu schleifen.
Dann eine 40er Gewebematte drauf zu laminieren.
24 Std. härten lassen, dann einen Biegetest, auch im Wasser testen.
Ich habe immer noch Hoffnung, es klappt.

Sonst muß das Druckmaterial See- u. Wetterfest sein.

Auch wäre es eine Überlegung wert, ob eine Außenhaut-Schutzlackierung, (wie bei Micro Magic), hilft, das die gedruckten Boote, ein paar Jahre lang halten.

Ganz klar, Holz, - GFK, - u. Carbon, Modellbau wird immer bleiben.

Da muß der Kunde eben mehr bezahlen, weil die erforderliche Arbeitszeit erheblich länger ist.

Für alle die selber Boote bauen, ist's egal.

Ahoi.

Viele Grüße Gerd.
Gerd HH
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 80
Registriert: 15.03.2019, 20:01
Wohnort: Hamburg
Titel: see & meer
Segelnummer: GER 196
Bootstyp: DF 65
Vorherige

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte

cron