slim_65

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: slim_65

Beitrag: #91Beitragvon Roland K. » 12.09.2013, 09:03


Na dann ist ja gut das ich das nicht vorher wusste ;) , wie gesagt, gerade bei der iDM getestet, bei gleichem Segelservo jederzeit, auch bei "Steckerwind" genug Power um das Segel auch auf Vorwindkurs komplett dichtzuziehen....
Roland K.
 

Re: slim_65

Beitrag: #92Beitragvon Rio » 12.09.2013, 09:24


Hallo Skippers,

Danke für Eure Ideen.
Rolands Einfachlösung gefällt mir gut.
Gummi unter Deck hatte ich zwar auch schon überlegt, aber das ist wieder ein Teil mehr, das man im Auge haben und warten muss.
An dem festen Block gefällt mir nicht, dass die Schot teilweise über die Verschraubung gezogen wird und dabei zusätzliche Reibung entsteht.
Meine letzte Idee war noch einen losen Block durch die Scheibe und die Aufhängung zu verschrauben.
Fakt ist bei den Blöcke allerdings, dass sich die Schot zwischen Scheibe und Block verklemmen kann. Dann kann man unter Umständen die Wettfahrt und zusätzlich den Segelservo wegschmeißen :cry: .
Zuletzt geändert von Rio am 12.09.2013, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße vom Storkower See
Mario

Mario Rudolph - GER 12 - 2,4 GHz
Boote _/) aktiv: Slim_65, _/) , verkauft: X1K, No 3 <->, außer Dienst: ; JIF.65 _
In Planung / Bau: Manta Edge
Segel: TL-Sails, P-Sails, X-Sails, Eigenbau
Benutzeravatar
Rio
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 216
Registriert: 23.10.2011, 13:20

Re: slim_65

Beitrag: #93Beitragvon g2909 » 12.09.2013, 09:31


Moin,

also ich schwöre auf mein Gummi ;)

Damit halte ich die Schot unter Deck immer ein wenig auf Spannung und bislang gab es in den Blöcken keine Blockaden. Vorteilhaft ist hierbei auch, dass das Segel bei Leichtwind leichter auffiert, da ja nur die letzten 12-15cm rausgezogen werden müssen. Nachteilig ist, dass das Gummi mit der Zeit spröde wird und irgenwann reisst ... Verschleissteil halt, wie die Schot auch.

Es reicht ein billiges Fliesenlegergummi (0.5mm auf der 20m Rolle ab 3,-), das ist schön elastisch. Meine letzte Verlegenheitsösung mit dem "Panzergummi" (weil ich meine Rolle mit der pinkfarbenen Silikonschnur verlegt habe :roll: ) hat das Servo zwar locker verkraftet, aber die Befestigungsöse nicht ... musste ich vor der iDM neu anleimen.

Gruß Christian
“Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist. Solange ich hier segel, läuft mir hier keiner übers Wasser!”

GER 290 - Viperfish - Cockpit SX - 40 Mhz
wakenitzsegler.de
Benutzeravatar
g2909
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 170
Registriert: 08.10.2011, 00:01

Re: slim_65

Beitrag: #94Beitragvon haegar » 12.09.2013, 09:47


Ich habe bei meinen Classic-Riggs eine Latex-Schnur aus dem Angelbedarf an Deck. Swinger gehen bei mir ohne Gummi und mit lose verschraubter Rolle am Servoarm (bisher) ohne Probleme, bei der NeKst Round fahre ich erstmalig die Schot direkt ohne Umlenkung am Servoarm. Da hat man halt einen weit innen liegenden Ansatzpunkt am Swingbaum, spart sich aber das Rollengedöns.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1920
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: slim_65

Beitrag: #95Beitragvon Ruthard » 12.09.2013, 15:46


Jetzt muss ich auch noch meinen Senf ....
Es gibt beim Nähzeug sog. elastischen Faden, der wird nicht so leicht spröde wie Fliesenlegergummi.
Der nimmt dem Servo weniger Kraft weg und zieht die Schot trotzdem.
Ciao
Ruthard
Benutzeravatar
Ruthard
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 111
Registriert: 21.10.2011, 19:47
Wohnort: Feldkirchen bei München
Titel: Ich halt
Segelnummer: GER 80

Re: slim_65

Beitrag: #96Beitragvon Rio » 12.09.2013, 16:29


Fliesenlegergummi und Hutgummi habe ich bei IOM auch schon an Deck verwendet, wurde aber auch schnell spröde, wenn Sonne dran kam. Latex hält dort deutlich länger aber auch nicht ewig.
Schöne Grüße vom Storkower See
Mario

Mario Rudolph - GER 12 - 2,4 GHz
Boote _/) aktiv: Slim_65, _/) , verkauft: X1K, No 3 <->, außer Dienst: ; JIF.65 _
In Planung / Bau: Manta Edge
Segel: TL-Sails, P-Sails, X-Sails, Eigenbau
Benutzeravatar
Rio
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 216
Registriert: 23.10.2011, 13:20

Re: slim_65

Beitrag: #97Beitragvon Reto » 12.09.2013, 19:18


Roland K. hat geschrieben:...
Deswegen habe ich vor der iDM, umgestellt und benutze jetzt nur noch den Hebel ohne Blöcke. Einfach ein Loch reingemacht und die Schot durch. Um das ganze etwas runder zu machen kann man den Hebel einmal in Stabilit tauchen (Photo links). Oder wie bei meinem aktuellen Hebel zwei Decksdurchführungen rechts und links rangeklebt (kein Photo weil momentan im Boot unzugänglich).
...
Hebel.jpg


Gibt es eigentlich eine "Schleifschnur" mit der man Löcher ausrunden kann?
Reto Brunschweiler, SUI-99
RG-65 Orion, Manta, Hashtag, JethRace, Ranger, TripleCrown, Seabug, DragonForce 65
IOM Arrow
Benutzeravatar
Reto
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 307
Registriert: 21.10.2011, 20:00
Wohnort: 8500 Frauenfeld, Schweiz

Re: slim_65

Beitrag: #98Beitragvon stetson » 12.09.2013, 20:42


Ich habe noch aus meinem früheren Arbeitsbereich 2 Rollen Schleifschnur 0,3mm Durchmesser,ca. 22m lang.Kamen damals aus den USA.
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta EVO 3D
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 493
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta EVO

Re: slim_65

Beitrag: #99Beitragvon MK-Sven » 12.09.2013, 21:26


Hi Reto,

Was du auch machen kannst: Rundstahl oder Messingstange bisl grösser als das zu verundende Loch nehmen, am Schleifstein das Ende schön kugelförmig schleifen, wenn gut, mitm Feuerzeug warm machen das ganze und in das Loch drücken, nicht durchstechen und nur ein bisl leicht drehen. Nur so das die Kante verschwindet.
Geht wunderbar bei Nylon Servohebeln.
Danach ist nichts mehr scharfkantig.
Den evtl. entshenden Grat innen mit einem passenden Bohrer entfernen.
Mache das so bei den Anlenkungen im DLG. Mir ist noch keine Schnur da gerissen und es geht gefühlt ein tacken sauberer mit der Anlenkung! :D ;)

VG Sven
Boote: Coriols (segelklar), Mali (derzeit in arbeit), Micro Magic (derzeit in arbeit, wird aber noch länger dauern)
Fernsteuerung: Futaba FF 6, FX30, T14SG
Flieger: Yasal, Stobel V3, Blaster 3 und diverse andere Flieger...
MK-Sven
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 262
Registriert: 05.06.2013, 21:23
Titel: Segelfreak
Segelnummer: GER 247

Re: slim_65

Beitrag: #100Beitragvon Reto » 12.09.2013, 21:30


Danke für den guten Tip, werde es gerne ausprobieren.
Gute Nacht, Reto
Reto Brunschweiler, SUI-99
RG-65 Orion, Manta, Hashtag, JethRace, Ranger, TripleCrown, Seabug, DragonForce 65
IOM Arrow
Benutzeravatar
Reto
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 307
Registriert: 21.10.2011, 20:00
Wohnort: 8500 Frauenfeld, Schweiz
Vorherige

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte

cron