Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Unterforum :O->: Gemeinschaftsprojekt Volksknickspanter

Moderator: Uwe

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #91Beitragvon stetson » 14.12.2019, 09:17


Die Verfeinerungsoption bitte auch bei den restlichen Segmenten einsetzen,ergibt eine bessere Oberfläche !
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta EVO 3D
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 495
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta EVO

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #92Beitragvon andyhoff » 21.12.2019, 16:12


Bei der EVO geht es auch etwas weiter..

Rings um den Deckel haben einige (ich auch) öfter Probleme das sich das Deck beim Druck etwas verzieht. Bei so einem weniger gutem Segment wollte ich letztens den Deckelring einkleben .. und bin kläglich gescheitert. Es war einfach zu viel Spannung im Bauteil und der Kleber wollte das dann nicht halten.
Dabei entstand die Idee für zwei Hilfswerkzeuge.
Bildschirmfoto 2019-12-21 um 15.21.20.png
RingHelper 1&2 Grün

Der untere Ring ist der Deckkontur angepasst und dient quasi als Gegenlager für die obere Druckplatte die den Deckelring auf den Rumpf drückt. Gespannt wird das mit einer einfachen M8 Schraube&Mutter durch die Mittelbohrung.
Damit sollte die Klebung des Deckelrings nun problemlos klappen. Bei meinen Versuchen hat das jedenfalls immer sehr gut funktioniert.

Dann hab ich heue neue Servos für die Schotverstellung bekommen.
Das neue HiTec-MD250MW (Danke Jens für den Tip! Macht einen sehr guten Eindruck das Teil!)
Also gleich mal die Halterung für das neue Servo angepasst. Probedruck läuft grad...
Bildschirmfoto 2019-12-21 um 15.14.43.png
Die neuen Teile sind Blau

Hinten sieht man auch die neue Lösung für den Empfängerakku und die Schotdurchführung. Hab das alles nochmal umgemodelt und bin nach einigen Versuchen bei dieser Lösung hängen geblieben. Muss aber alles noch die nächsten Tage getestet werden...
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 826
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #93Beitragvon tino » 23.12.2019, 08:25


Bin gespannt wie die neue Schotführung sich bewährt, warte mal auf deine Ergebnisse.
Ist in dem senkrechten Schotrohr ein PTFE Schlauch integriert für die Umlenkung zum Servo?
Ich habe statt dem MD250MW den D89MW verbaut ist preislich ähnlich und die Stellkraft unwesentlich tiefer. Vorteil ist nur 25gr und 13mm Baugrösse und bisschen schneller. Weiss jemand den Unterschied zwischen D-Serie und MD Serie?
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 104
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65, MantaEvo

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #94Beitragvon andyhoff » 23.12.2019, 13:59


Das wird schon funktionieren.
Habe fast das gleiche Prinzip in meinem MantaEdge schon Jahrelang problemlos im Einsatz. Da ist das gebogene Schotrohr komplett im Deckelring integriert.
Protos sind inzwischen gedruckt und zusammengesteckt.
IMG_3764.png

Schaut soweit alles ganz gut aus.
IMG_3765.png

Das hintere Teil vereint Akkubefestigung (stehend mit Klettband an der Fläche Schwerthinterkante), Schotbefestigung und Führung/Abstützung für das Schotrohr.
Damit der Akku nicht am Rumpfboden liegt wird einfach ein Stück 1,75er Filament zum U gebogen in die beiden Bohrungen unten gesteckt und mit 2 Tropfen Kleber gesichert.
Das teil sieht zwar recht groß aus, Wandstärke etc.. ist aber mit bedacht gewählt und so wiegt das Teil in PLA lediglich 3,7g .. damit kann man leben denk ich.

@Tino
Unterschied zwischen MD / D
Bei der neuen MD-Serie wird die Position mit einem Magnet-Encoder erfasst. Bei der 'normalen' D-Serie wie gehabt mit Poti.
Es gibt jetzt auch das 89er als MD --> https://www.multiplex-rc.de/produkte/de ... ticle/6754
Von den Daten her ist das 89er sicher ausreichend. Ich habe an der Schot aber gern ein etwas stabileres Servo .. grad auch vom Getriebe her. Bilde mir da ein das die breiteren Servos etwas robuster sind?
Ich hoffe mal das die angegebenen Daten auch stimmen.. denn das genannte Gewicht ist schon mal weit weg von der Realität. Laut Datenblatt sollen das beim MD250MW 31g sein .. meins bringt aber 39g auf die Waage. Sowas bin ich von HiTec eigentlich nicht gewohnt.
Dann ist mir das 89er einfach auch zu teuer gewesen. Hab das MD250MW für 43€ bekommen.. das ist ein guter Preis und sogar günstiger als mein bisherigen Favoriten HS-5245 / HS-7245. Wobei das HS-5245 eigentlich inzwischen uninteressant geworden ist weil nicht hochstromfähig.
Brauchst Du eine Halterung für das D89MW in der EVO?
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 826
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #95Beitragvon tino » 23.12.2019, 14:22


@Andy habe die Halterung einfach runterskaliert, geht für diesen Prototyp!
Für die nächste Evo werde ich in diesem Falle auch die MD250MW einsetzen, warte noch mit dem Druck bis alle Segmente von dir angepasst sind. Bitte höhere Auflösung verwenden. ;)
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 104
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65, MantaEvo

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #96Beitragvon andyhoff » 07.01.2020, 12:34


Einige Leute warten drauf... ich weiss ja :tatsch:
und jetzt bin ich endlich fertig und habe das neue 040er Paket ins Drive gelegt.
Dateiname --> mantaEVO-v040.zip
Bildschirmfoto 2020-01-07 um 10.07.13.png

Mit dabei nun auch ein Urmodell zum drucken und einiges an Dokumentation. In fast jedem Ordner liegt nun ein PDF mit einigen Infos. Ich hoffe das das allen den Einstieg erleichtert und jeder mit dem Paket klar kommt.

In diesem Sinne .. viel Spaß beim drucken, bauen und segeln der mantaEVO!

Jetzt muss ich erstmal einige Mails etc.. beantworten... Sorry for the Delay!
Aber ich wollte erst mal das hier fertig bekommen und nicht wieder parallel alles andere machen .. Zeit ist halt leider begrenzt :)
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 826
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #97Beitragvon hal23562 » 07.01.2020, 14:30


Donnerschlag! Was für ein Werk! :respekt:
Ich habe die 3D-RGs verschiedener Konstrukteure ziemlich intensiv studiert und nach meiner Meinung ist Deine EVO V40 mit Abstand die augereifteste und durchdachteste 3D-RG65, die erhältlich ist. :gold: Ein perfekter Baukasten zum Drucken!

Ganz großer Dank Dir dafür aus Lübeck - Hartmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 725
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #98Beitragvon andyhoff » 07.01.2020, 18:56


Danke für die Blumen Hartmut :oops:

Ich gebe mir Mühe und freue mich dann natürlich sehr wenn's gefällt :D
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 826
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #99Beitragvon andyhoff » 08.01.2020, 16:55


Wie befürchtet gelangt der erste schon an seine Maschinengrenze.
Das Mittelsegment ist ja nun wegen der neuen Fase 201mm hoch. Und es gibt einige Drucker die können nur bis 200mm in Z.

Was kann man machen?

An manchen Druckern ergibt sich die Möglichkeit an den Maschinengrenzen etwas zu drehen?
In der Firmware sind irgendwo die Maxwerte für den Druckraum X-Y-Z hinterlegt.
Meist haben die Drucker mechanisch noch ein paar mm Luft die man nutzen kann. Oder man kann das Bett tiefer Leveln und dann den Z-Endstop etwas versetzen schon sind ein paar mm gewonnen.

Ein anderer Ansatz ist das große Segment im Slicer zu schneiden. Das können die meisten Slicer direkt in der Oberfläche ohne großen Aufwand erledigen.
Hier am Beispiel im PrusaSlicer-2.1.1 schneide ich die unteren 3mm weg .. Segment hat dann nur noch 198mm und sollte wieder laufen.
Der Vorteil der neuen Fase ist dann natürlich dahin. Man kann nicht alles haben :D
Bildschirmfoto 2020-01-08 um 16.39.38.png
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 826
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Andy rockt die RG65 Szene mit Manta EVO

Beitrag: #100Beitragvon stetson » 09.01.2020, 13:02


Hallo Andy,
das neue Paket ist ganz große Klasse. Bei mir hatten sich einige Fragen aufgetan,die sich aber nach dem Lesen der jeweiligen PDF erledigt haben.
Habe den ersten neuen Rumpf samt Einbauteilen fast fertig.Die Nähte der Segmente sind kaum sichtbar und die Einbauteile passen perfekt.
Die Messlatte ist sehr hoch gelegt ! :clap: :gold:
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta EVO 3D
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 495
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta EVO
VorherigeNächste

Zurück zu Pläne, Boote und Projekte