Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #1Beitragvon hal23562 » 12.01.2020, 18:12


Andy hat inzwischen die mantaEVO zur einer 99,9%igen Perfektion getrieben und ich habe meine diversen vorbereitenden Tests abgeschlossen. Zeit also, sich an den Bau der EVO zu machen.
Gestern und heute habe ich den Rumpf mit dem PLA von Redline gedruckt. Alles besitzt die erwartete und erhoffte Stabilität und lässt sich sich dank Andy's neuen angefasten Flanschen ohne jegliche Probleme zusammen stecken.
Nun habe ich nur noch ein Problem: Ich möchte den Rumpf farblich so gestalten, dass ich auch aus großer Entfernung die Lage des Rumpfes in Relation zu meiner Position gut einschätzen kann. Damit habe ich nämlich zuweilen Probleme.
Meine Idee: Eine andere Farbe des Bugs als für den Rest des Rumpfes. Doch welche? Da bin ich noch ratlos ...

HAL

Bug div.jpg
Welche Farbe des Bugs mag wohl am besten geeignet sein?

IMG_20200112_163644_800_600.jpg
Die fertig ausgedruckten Teile der EVO mit den Optionen für den Bug

IMG_20200112_163848_800_600.jpg
Das rote Bugsegment habe ich mit NX2 von Extrudr gedruckt. Das Zeug zaubert eine geradezu geniale Oberfläche bei fast gleichen Eigenschaften, wie das Redline-PLA. Man glaubt kaum, dass die rote Spitze in einem Plattenschubser entstand

IMG_20200112_163951_800_600.jpg
Hier nochmal zum Vergleich. Alle Teile wurden mit den gleichen Einstellungen gedruckt

IMG_20200112_164123_800_600.jpg
Der neue, angefaste Klebeflansch, den Andy an die Segmente der Version 040 gezaubert hat. Einfach, aber seeeeehr wirkungsvoll in Bezug auf einfaches Zusammenfügen und zusätzlicher Stabilität für den Rumpf

IMG_20200111_161541_800_600.jpg
Die zweite Neuerung ist der Stabilisierungsflansch unter dem Mittelsteg des Vorschiffs. Mit dem neuesten Cura konnte ich ihn problemlos slicen und drucken
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 586
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #2Beitragvon andyhoff » 12.01.2020, 21:15


Schaut super aus Hartmut!

Ich muss sagen deine Testteile sehen schon besser aus als meine finalen :shock: Man muss sich immerwieder wundern was man aus so einem einfachen Bettschubser für eine Qualität rausholen kann :tup:

Der Gedanke verschiedene Fragen zu verwenden ist mir auch schonmal gekommen. Ist sicher hilfreich auf dem Wasser.
Im Prinzip gefällt mir das Gelb-Rot besser. Aber das Rot ist deutlich matter und passt deswegen nicht so recht dazu.
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 796
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #3Beitragvon hal23562 » 12.01.2020, 21:50


Moin Andy,

ich hatte eigentlich vor, später die feinen Spalten an den Klebestellen mit Transparentspachtel zu bearbeiten und dann das ganze mit Klarlack zu überpusten. Dann macht die Mattheit nichts mehr. Das fertige Boot wird dann wohl "Rudolph" getauft. ;)
Rot/gelb finde ich auch am besten. Ich beabsichtige, auch den Heckspiegel in der Farbe einzubauen.
Alle anderen An- und Einbauteile und die Fittings mache ich in hellgrau. Das Schwert mit seiner tollen Carbon-Optik bleibt natürlich wie es ist. :D

Gruß - Hartmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 586
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #4Beitragvon hal23562 » 13.01.2020, 23:34


Ausschneiden der Decköffnungen klappte mit einem Messer mit schmaler Spitze und einem Gaskocher ganz ausgezeichnet. Auch in den Rundungen. Mit Proxxon und Schleifköper muss kaum nachgearbeitet werden und die Schnittränder sind gleich schön verschweißt. Die Luke ist natürlich noch nicht ganz fertig. Null Problemo! :D

HAL

IMG_20200113_192533_800_600.jpg
Der erste feine Schnitt ist getan

IMG_20200113_193618_800_600.jpg
Allzuviel muss nicht mehr nachgearbeitet werden
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 586
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #5Beitragvon tino » 14.01.2020, 08:56


Auch bei mir gehts nochmals von vorne an mit der Version 040, ich mache aber weiter mit PETG.
Das Gewicht der vier Segmente vor dem Ausschneiden um die 110 gr.
Dateianhänge
MantaEvo_040.jpg
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 76
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #6Beitragvon hal23562 » 14.01.2020, 09:21


110 g mit PETG - nicht schlecht!
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 586
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #7Beitragvon tino » 16.01.2020, 09:24


Ich mache eine interessante Erfahrung: drucke neu die Innenteile mit Infill 3d Bienenwabe und 15%, geht genau so schnell gibt aber tolle Endoberflächen und ist sehr stabil. probierts mal! Dies gilt vor allem bei PETG.
Dateianhänge
3D_Bienewabe.jpg
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 76
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #8Beitragvon hal23562 » 16.01.2020, 10:33


Mit welchem Slicer arbeitest Du?

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 586
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #9Beitragvon tino » 16.01.2020, 13:06


Linux Prusa Slicer 2.1.1 siehe https://www.prusa3d.com/prusaslicer/
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 76
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #10Beitragvon hal23562 » 18.01.2020, 21:53


So langsam wirds!

IMG_20200118_100624_800_600.jpg
Hier brauchte es etwas Nacharbeit, dann passte alles

IMG_20200118_112251_800_600.jpg
Die Mast-/Kieltasche ist drin! Ich hab sie in einem Rutsch oben und unten eingeklebt

IMG_20200118_105722_800_600.jpg
Die gedoppelte Deckstütze im Vorschiff ist schon verklebt

IMG_20200118_132925_800_600.jpg
Die provisorisch eingesetzte Deckstütze hinter der Luke ist auch gedoppelt

IMG_20200118_133253_800_600.jpg
Auch die Halterung des Segelservos ist schon mal provisorisch eingesetzt

IMG_20200118_145700_800_600.jpg
Der Einbau der Luke ist mit Andy's Werkzeug ein Kinderspiel

IMG_20200116_111158_800_600.jpg
Auch seine Methode zum Einsetzen des Spiegels funzt prima

Bis jetzt funktioniert wirklich alles fast wie Lego.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 586
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65
Nächste

Zurück zu Bootsbau