Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #81Beitragvon hal23562 » 19.02.2020, 17:49


Langsam wird's! :D "Rudolph" kommt in die Puschen.
Kiel und Ruder brauchen noch Lack und der Rumpf die Patches. Und die Schot muss auch noch eingebaut und einiger Kleinkram erledigt werden. Na ja, und die Groß kann auch noch ein Stückchen tiefer und die Fock am Top noch ein wenig näher an den Mast...

HAL

IMG_20200219_173149_800_600.jpg
Ein erster Eindruck ...
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 717
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #82Beitragvon hal23562 » 27.02.2020, 12:53


A, B und C sind jetzt auch fertig. Erkenntnis: Man lernt mit jedem Segel immer noch dazu und sie werden jedes mal ein Stückchen besser.
Für A und B habe ich die EVO-Schnitte von Andy genutzt, für C den mit ziemlich extremen Fathead von Tobias Laux. Mal sehen, wie das alles funktioniert.

HAL

IMG_20200227_121325_800_600.jpg
Rigg-Parade
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 717
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #83Beitragvon hal23562 » 04.03.2020, 20:28


Der Lack ist drauf! Bis auf die Patches ist "Rudolph" nun bereit für den "Maiden Run".
Zum Ausbau des Rumpfes und dem Bau des Rigg-Satzes hab ich natürlich wieder einen ausführlichen Bericht gefertigt.
Für die technik-affine Jugend mit 3D-Drucker könnte dieser "Bausatz" durchaus ein Anreiz sein, sich eventuell mit dem Einstieg ins RG-65 Segeln zu befassen.
Ein ganz großer Dank an Andy für seine wirklich gelungene Arbeit. Einfach Klasse!

HAL

IMG_20200304_192324_800_600.jpg
Das "Fahrwerk" ist lackiert

IMG_20200304_192309_800_600.jpg
Die EVO in ihrer ganzen Pracht
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 717
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #84Beitragvon hal23562 » 07.03.2020, 09:36


Der Nachen wiegt RTR, also mit wirklich allem drum und dran, genau 1.028,4 g!
600er Ballast, Carbon-Schwert, Glas-Ruder, A-Rigg und 4 AAA NiMH-Akkus im Plastikhalter. Mit LiPos käme ich wohl noch näher an die 1.000 g, will mir aber diesen Aufwand sparen. Weitere wesentliche Möglichkeiten der Gewichtseinsparung sehe ich nicht.

Die Patches habe ich aus transparenter, farbiger Plotterfolie geschnitten, bezüglich Haftung auf der relativ rauhen Oberfläche aber zunehmend Hano's warnende Erfahrungen im Ohr. Zur Glättung der Oberfläche sollte ich vielleicht um die Decköffnungen schmale Streifen mit Klarlack oder Epoxy aufbringen.

Übers Jahr will ich mich mal ein wenig mit ASA-Filament einfuchsen und dann sehen, was es für den gleichen Rumpf bezüglich Stabilität, Wärmebeständigkeit und Layerhaftung so bringt.

HAL

IMG_20200307_091143_800_600.jpg
1.028,4 g!
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 717
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #85Beitragvon Gerd HH » 07.03.2020, 15:48


Moin Hartmut,

HAASE Segelmacherei inTravemünde,
Segeltapefolie kaufen.

Die kann man auf nasse Oberfläche drauftapen.
Sie hält.

Das soll deine schöne Manta wohl wert sein.

Viele Grüße Gerd.
Gerd HH
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 64
Registriert: 15.03.2019, 20:01
Wohnort: Hamburg
Titel: see & meer
Segelnummer: GER 196
Bootstyp: DF 65

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #86Beitragvon hal23562 » 07.03.2020, 17:26


Danke Gerd!

Ist sosagen ein Premiumtip! :D Werd ich auf alle Fälle testen.

Gruß aus HL - Hartmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 717
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #87Beitragvon hal23562 » 08.03.2020, 12:49


Hab jetzt mal ein wenig Klarlack in ein Näpfchen gesprüht und um die Decköffnungen schmale Lackstreifen aufgebracht. Die sind fast unsichtbar und die Folien der Patches haften jetzt erheblich besser. So kann ich wohl zum Maiden Run starten.

HAL

IMG_20200307_171045_800_600.jpg
Der Lackstreifen rings um die achtere Decköffnung ist aufgebracht

IMG_20200308_122327_800_600.jpg
Darauf haftet der Patch aus Plotterfolie nun sehr gut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 717
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #88Beitragvon FrankP » 10.03.2020, 11:33


Moin Hartmut,
schleifst Du die zu lackierenden Stellen an? Ich denke gerade auch an die gesamte Aussenhaut.
Welchen Lack nimmst Du genau?
Und werden die Nahtstellen am Rumpf noch irgendwie aufgefüllt?

Danke für die Info.

Viele Grüße
Frank
:65:
Benutzeravatar
FrankP
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 213
Registriert: 19.10.2011, 17:47
Titel: surf-kite-sail
Segelnummer: 63
Bootstyp: Manta17,Manta Evo 3D

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #89Beitragvon hal23562 » 10.03.2020, 13:42


Moin Frank,

für diese kleinen Arbeiten habe ich die Oberflächen nur mit Iso-Alc entfettet und dann mit einem Pinsel den Klarlack aus der SparVar-Sprüddose aufgetragen. Gab recht glatte Oberflächen, auf denen die Patches nun gut haften.
Für den Rumpf werde ich später allerdings keinen Lack verwenden, sonder ein spezielles XTC 3D Epoxidharz für 3D Drucker. Das soll wohl mit nur einigen wenigen Gramm Auftrag die Oberfläche recht gut und glänzend nivellieren. Zudem soll es wohl die Sprödigkeit des von mir verwendeten PLA vermindern. Schaun mer mal.

Bei meinen jetzigen, kleinen Lackierarbeiten lief der Lack schon recht gut in die Nahtrillen und füllte sie auf. Ob beim Epoxy noch minimale, kaum sichtbare Rille bleiben - werd ich sehn. Wenn, dürfte man sie wohl nur mit Spachteln weg bekommen.
Ursprünglich wollte ich die o.g. Spachtelarbeiten mit Transparentspachtel ausführen, fand das Zeugs bisher aber leider nicht in kleinen Tuben. Notfalls lass ich's halt.
Andy deutete irgendwo einmal an, mit Klarlack aus der Sprühdose über den Rumpf "drüberpusten" zu wollen. Mehr weiß ich aber dazu nicht.

Bezüglich der Vorbereitung des Rumpfes werde ich zwei Methoden an meinen Proberümpfen testen. Bei der ersten leicht anschleifen mit z.B. 400er Papier und dann mit Iso reinigen.
Bei der zweiten - habe ich von Marcus Stein - kommt Aceton ins Spiel. Er wischt einmal und leicht mit einem mit Aceton getränkten Lappen über den Rumpf und lässt das Teil dann erst einmal so einen Tag in Ruhe. Dann lackiert er mit "Molotow - Urban Fine Art 2K Klarlack". Ich hab das Abwischen mit Aceton bei einem Rumpf schon mal gemacht. Der Glanz war weitgehend weg, was auf eine angerauhte Oberfläche hindeutet, und an einigen Stellen zeigten sich ganz leicht milchige Schlieren. Der Anstrich mit Epoxy folgt noch. Bin mal gespannt, was am besten funktioniert.

Gibts bei Dir schon Neuigkeiten von der EVO-Front?

Gruß aus Lübeck - Hartmut
Zuletzt geändert von hal23562 am 10.03.2020, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 717
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Der mantaEVO-Baukasten - RG-65 under construction

Beitrag: #90Beitragvon FrankP » 10.03.2020, 17:47


Hallo Hartmut,
danke für die Tips!
Die Evo ist noch im Bau, d.h.noch im Anfangsstadium, habe noch ein anderes Pojekt (Rennradaufbau) am Start nicht so viel Zeit,aber das wird schon ... ;)

Viele Grüße aus CH
Frank
:65:
Benutzeravatar
FrankP
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 213
Registriert: 19.10.2011, 17:47
Titel: surf-kite-sail
Segelnummer: 63
Bootstyp: Manta17,Manta Evo 3D
VorherigeNächste

Zurück zu Bootsbau