Gittermylar

Moderator: Uwe

Re: Gittermylar

Beitrag: #11Beitragvon Newnip » 25.11.2011, 18:04


Hi Rainer

Ich machs gerade anders rum als Achim:) Ich mach die Rollrichtung in Mastrichtung und wechsle auch ab. Einmal krallt die Bahn gegen Backbord einmal gegen Steuerbord. Mir gefällts so besser, weil das Unterliek so nicht krallen kann.

Die "Stagreiter sind aus Gittermylar, die Verstärkungen Ikarex.

Grüsse
Tobi
Benutzeravatar
Newnip
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 201
Registriert: 11.10.2011, 21:42

Re: Gittermylar

Beitrag: #12Beitragvon Toralfus » 09.01.2012, 06:47


hm rein von der Theorie her ist Peter Vorschlag gar nicht mal so schlecht. (Hatte gerade ne Vorlesung in Kunstofftechnik). Das es sich bei diesen Gittermylar um PET handelt sollten milde Temperaturen von unter 70 Grad Celsius ok sein (70 Grad ist die Glasübergangstemperatur). Vieleicht kann ja jemand mal ein kleines Stück opfern und es bei 50 Grad in den Ofen legen.

Achtung die Temperatur gilt nur für PET andere Kunstoffe/ Polymere haben andere Eignschaften und somit auch andere Temperaturübergänge!
Benutzeravatar
Toralfus
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.01.2012, 17:45
Titel: Klar zur Wende!Re!*Würg*
Vorherige

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung