Schotweg bei SW Rigg

Moderator: Uwe

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #21Beitragvon RainerM » 26.08.2012, 13:42


Hallo Ulli und Carlos
gilt das oben geschriebene auch für Digitalservos?
Die Servo-Tuningmaßnahmen die ich kenne waren
alle für Analogservos gedacht - auch der von dir
angezogene Link - habe ich auch selbst so nachgebaut.
Ulli - dein GWS IQ 200 war das bereits digital?
Nicht das wir hier Äpfel mit Birnen vergleichen,
sprich Analog- und Digitalservos?
Übrigens habe ich heute ein
DES 678 BB MG
um zwei Widerstände schwerer gemacht,
1kOhm und 1,5 kOhm, läuft nach erster
Einschätzung wunderbar - zumindest auf dem
Schreibtisch.
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 330
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #22Beitragvon Henning D. » 26.08.2012, 14:26


die DES sind doch programmierbar. warumgehst du das risiko die mechanisch umzubauen und damit zu zerstören?
Benutzeravatar
Henning D.
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 109
Registriert: 19.10.2011, 15:31

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #23Beitragvon RainerM » 26.08.2012, 15:33


.....wußte ich nicht!
Wer programmiert einem denn den Stellwinkel?
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 330
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #24Beitragvon Henning D. » 26.08.2012, 17:55


man kann das selber machen, wenn man sich da so ein kleines computer kit kauft oder aber man fragt den händler. hitec servos liefert rt-sails auf wunsch auch fertig programmiert.

alos noch mal. der trick bei digitalen servos ist, dass die nicht analog sondern über einen microcontroler gesteuert werden. eben diesen microcontroler kann man programmieren. dazu gibt es verschiedene geräte je nach hersteller.
Benutzeravatar
Henning D.
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 109
Registriert: 19.10.2011, 15:31

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #25Beitragvon haegar » 26.08.2012, 20:17


Hallo, Rainer,
1 - das alte GWS IQ-200 MG ist analog, inzwischen ist aber auch ein digitaler Nachfolger am Markt
2 - die DES Servos sind digitale Servos. Graupner hat vor einer Weile auch zugegeben, dass man die programmieren kann. Weitere Infos gibt es hier, habe es aber selber noch nicht ausprobiert.

Das Umprogrammieren ist trivial. Mein Hyperion in der Swinging 3, beispielsweise, ist auch digital und per Software auf 170 Grad "aufgebohrt". Bei Graupner und Hyperion braucht man dazu einen "USB-Adapter", wie er auch für verschiedene Ladegerate als Schnittstelle eingesetzt wird. Dazu muss man sich die Software runterladen und schon kann man am PC alles einstellen (sieht aus wie eine Art Armaturenbrett - einfach Parameter einstellen, austesten und speichern): Stellwege (Re/Li), Geschwindigkeit, Überlastsicherung, Totbereich, ...
Ev. braucht man noch ein Y-Kabel für eine eigene Stromversorgung des Servos (Graupner), manchmal geht es auch über den Adapter (Hyperion). Multiplex/Hitec hat das ganze in ein eigenes Programmiergerät verpackt.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1912
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #26Beitragvon RainerM » 26.08.2012, 20:42


Hallo Achim,
danke für den Hinweis. Das Programmieren der DES ist aber neu.
Habe einen Beitrag von Uwe gefunden wo er darauf verweist.( 05/2011)
- " Laut Graupner sind die DES-Servos nicht programmierbar und es wird daher auch kein entsprechendes Gerät angeboten." -
Das war mein Kenntnisstand bis heute Nachmittag, darum habe ich mittels
Hardware nachgeholfen.
Bei meinen Hitec-Servos habe ich den Service von RT in Anspruch genommen und
um eine 180° Programmierung gebeten.
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 330
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #27Beitragvon Admin1 » 26.08.2012, 21:06


Servus,

meine Hitec-Servos hab ich auch immer bei RT bestellt und mir gleich nach Wunsch programmieren lassen .. finde das ist ein super Service von Ralph !!

Zu GWS:
habe das IQ-200DMG-Digital nun schon in 4 Booten verbaut und bisher keinen Ausfall damit.
Leistung und Gewicht sind perfekt für eine RG und das alles für knapp 17€
Leider kann man GWS-Servos nicht programmieren .. oder gibt es da inzwischen was neues?
Mit einer Computerfunke lässt sich der Servoweg aber schon deutlich aufdrehen, hat mir bisher immer ausgereicht.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #28Beitragvon haegar » 26.08.2012, 21:20


RainerM hat geschrieben:Hallo Achim,
danke für den Hinweis. Das Programmieren der DES ist aber neu.
Habe einen Beitrag von Uwe gefunden wo er darauf verweist.( 05/2011)
- " Laut Graupner sind die DES-Servos nicht programmierbar und es wird daher auch kein entsprechendes Gerät angeboten." -
...


Ja, das war damals der Stand. Graupner hat das dann irgendwann klammheimlich eingeführt. Hatte den Hinweis auch nur zufällig vor einer Weile im MM-Forum gesehen. Das Equipment liegt schon hier, nur ausprobiert habe ich es noch nicht.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1912
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #29Beitragvon CB750 » 27.08.2012, 12:39


Alles schön und gut, aber der Servoweg läßt sich damit Servointern anscheinend nur auf 120% strecken (vielleicht 150%). Und dafür Euronen für USB-Adapter und Kabelzeugs ausgeben? Das scheint mir nicht so sinnvoll. Vor allem, da der Servoweg möglichst 170 Grad haben sollte. Für die Dämpfungseinstellungen und Empfängertuning hätte ich es allerdings schon gerne.
Hat schon jemand selber so ein Adapterkabel hergestellt? Ich habe noch ein älteren USB-auf-Seriell-Adapter rumliegen, aber der erkennt den Sender und Empfänger nicht.
MfG
Udo

RG65 HyFish :65: ; MicroMagic; Footy MicroWizard | 2,4GHz
Benutzeravatar
CB750
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 140
Registriert: 16.05.2012, 11:40
Titel: Segeln for Fun
Bootstyp: HyFish

Re: Schotweg bei SW Rigg

Beitrag: #30Beitragvon Godewind » 02.09.2012, 17:58


andyhoff hat geschrieben:Servus,...........
Zu GWS:..........leider kann man GWS-Servos nicht programmieren .. ...........

Ich hatte dazu schon im alten Forum geschrieben. Einige Infos von mir mögen bereits überholt sein.
Auszüge aus Antworten vom Hersteller GWS
All of GWS servos that come with "D'' on the plate meant "Digital" one.

There's a GWPGM002, GWS Digital Servo Programmer, available.

You have to buy this Programmer from GWS HQ at this moment. The retail price
is USD20 each, and the postage is USD5.50 for shipping it by the same
Registered Air Mail from GWS HQ in Taiwan to Germany.

Gerät
[urlhttp://www.high-torque.biz/gws-digital-servo-programmer-dsp-1-gwpgm002-1807-p.asp]auch in Europa[/url]

[quote="carbonfly"]..........Doch es gibt etwas Neues:
Man kann den Digital Servo Programmer jetzt beim
freundlichen Chinesen bestellen für 14,14 USD:
hier

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kann das Gerät aber nur bis 14° programmieren. Der Rest soll mittels PC Funke geschehen.

Ulli
der kein digitales GWS hat.
Godewind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 192
Registriert: 22.11.2011, 13:03
Vorherige

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung