Riggsicherung

Moderator: Uwe

Riggsicherung

Beitrag: #1Beitragvon Admin1 » 10.10.2011, 20:25


Servus zusammen,

hier meine Lösung zum Thema Mastführung/Sicherung/Lagerung beim Swingrigg.

Mastsicherung.jpg

Der Mastrutscher wird nur mit der Schwert-Sicherungsschraube befestigt.
Vorn, rechts und links der Masttasche sorgen 2x 0,5mm CFK-Winkel für die seitliche und axiale Sicherung.
Als oberes Mastlager dient ein altes Kunststofflager von den RC-Cars das auf der Drehbank etwas nachgearbeitet wurde. Aussendurchmesser 10mm mit einem kleinen Bund und Innen auf 6mm aufgerieben. Die Masttasche hat innen auch genau 10mm so das sich das Lager hier zusätzlich seitlich abstützen kann.

Mastsicherung2.jpg

Mit dem Mastrutscher kann die Mastneigung und Position stufenlos eingestellt werden. In der Bodenplatte der Masttasche hab ich mehre Löcher um die untere Position zu ändern.
Der Mastrutscher bildet zusammen mit dem Aluteller am Mast auch gleich die Riggsicherung.

Mastsicherung3.jpg

Wenn alles gewissenhaft gebaut wird ist es so gut wie spielfrei und ermöglicht eine sehr präzise Trimmung der Mastposition.

Mastsicherung1.jpg
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Riggsicherung

Beitrag: #2Beitragvon ginkgo » 10.10.2011, 21:08


Danke!
Nach so einer Lösung habe ich noch für unsere neue ginkgo_Mk 4 gesucht!
Wie baust du das Carbon Teil?
Und wie ist das mit der Alu Scheibe für die Mastsicherung gedacht?

Gruß

Jacob
Benutzeravatar
ginkgo
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 28
Registriert: 07.10.2011, 21:05
Wohnort: Wedel

Re: Riggsicherung

Beitrag: #3Beitragvon Admin1 » 10.10.2011, 22:39


Servus,
der Mastrutscher ist knapp 1mm Stark und nur die Aussenlagen sind aus CFK, die inneren Lagen sind normales Glasgewebe .. die Optik soll halt stimmen ;)
Das Laminat pack ich beidseitig zwischen Blumenfolie auf eine glatte Glasplatte.
Um die 'Biegung' im vorderen Teil herzustellen lege ich jetzt eine 3mm Plexiglasstreifen (vorn einen Radius anfeilen der am Mastrutscher dann den Innenradius bildet) auf den Laminatstreifen so das vorn noch ca. 25mm Laminat frei sind. Dieser Überstand wird jetzt nach oben auf den Plexiglasstreifen umgeklappt. Das ganze jetzt etwas gegeneinander ziehen-drücken so das das Laminat faltenfrei und glatt liegt. Dann oben noch einen kleinen Streifen Plexiglas auflegen der die Oberfläche schön glatt bügelt .. und etwas Gewicht draufstellen damit das alles so liegen bleibt.
Ich hoffe Du kannst mir folgen? .. sowas erklärt sich immer blod .. iss im Prinzip aber ganz einfach.
Wollte zuerst eine Form dafür bauen .. aber das hat so gut geklappt das es nicht nötig ist!
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Riggsicherung

Beitrag: #4Beitragvon Admin1 » 11.10.2011, 09:58


Die Alu-Scheibe bin ich noch schuldig.
MastsicherungR1.jpg

MastsicherungR2.jpg

Der Flansch hat eine 6mm Bohrung und ist aussen 6,6mm!
Die 0,3mm Wandstärke reichen vollkommen aus.
Die Scheibe unten hat einen Durchmesser von 14mm und ist 0,7mm stark.
Der hintere Teil wird dann weggefeilt so das ein Segment von ca. 120° stehen bleibt.
Das ganze dann mit einem Tropfen Sekundi auf den Mast kleben .. hält bombenfest.
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung