Verzerrung in Gittermylar beheben?

Moderator: Uwe

Verzerrung in Gittermylar beheben?

Beitrag: #1Beitragvon Thomas » 18.05.2013, 20:40


image.jpg
Hallo,
Ich habe ein Problem an meinem Segel, ich hoffe das Bild gibt es halbwegs wieder. Und nein ... ich habe da keine heiße Lötspitze o.ä. drunter liegen lassen, auch bin ich mir nicht bewusst das Segel an dieser kleinen Stelle mechanisch gestresst zu haben.
Aber meine Frage nun, hat so eine "Verzerrung" auch schon mal jemand gehabt und wie kann man das ggf. aus dem Material wieder heraus bekommen? Über jeden Hinweis bin ich dankbar, da nun von diesem Ort sich logisch eine leichte Falte durch die Fock zieht.
Danke im Voraus ans Forum,
Gruß
Thomas
Thomas GER512
Benutzeravatar
Thomas
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 290
Registriert: 03.04.2013, 17:31
Wohnort: Gevelsberg
Titel: versierter Anfänger
Segelnummer: GER512
Bootstyp: ToManta

Re: Verzerrung in Gittermylar beheben?

Beitrag: #2Beitragvon haegar » 19.05.2013, 21:25


Wenn die Knicke nur leicht sind hilft ggfs Bügeln mit eine mfeuchten Tuch. Sonst hilft m.E. nur wegschmeissen oder mit Leben.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1912
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung