Swingriggsicherungen

Moderator: Uwe

Swingriggsicherungen

Beitrag: #1Beitragvon matzefl » 14.03.2014, 12:04


Moin RG ler ,
ich komme mit dem Bootsbau gut vorran !
brauche aber noch einmal einen Tip
Singriggsicherung ist das Thema
Habt ihr mal eine Idee
Danke im voraus
Gruß Matze
NO Fear
GER 1154
Mali
matzefl
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 51
Registriert: 28.01.2014, 12:32
Wohnort: 24976 Handewitt
Titel: No faer
Segelnummer: 1154

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #2Beitragvon mc fly » 14.03.2014, 13:30


Moin,

guckst du z.B. hier

viewtopic.php?f=26&t=42

hier wurde das Thema Swing Rigg Sicherung auch schon mal behandelt.
viewtopic.php?f=25&t=770&start=20#p8178

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Gruß aus Kiel
Kristian
mc fly
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 194
Registriert: 09.10.2011, 10:38
Wohnort: Kiel
Titel: GER 313

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #3Beitragvon haegar » 14.03.2014, 13:44


... oder hier
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1920
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #4Beitragvon Admin1 » 15.03.2014, 11:54


Servus,

das Prinzip ist meist das gleiche (weil naheliegend) ..
Ein Nase, Klammer, Haken .. oder dergleichen greift über ein Scheibensegment am Mast.
Eingesetzt wird das Rigg dann um 180° verdreht, mit dem drehen in die richtige Position greift die Scheibe unter den Haken und sichert das Rigg.
_IGP6321.jpg

In meinem Blog gibt es dazu noch ein paar Bilder & Zeichnung.
--> http://rg-andy.blogspot.de/2013/01/rigg-lager.html
Admin1
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2315
Registriert: 27.09.2011, 17:20
Titel: Admin

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #5Beitragvon Rio » 31.03.2014, 12:04


Hallo Matze,

es geht auch noch simpler. Ich habe hinter dem Mastkoker von unten eine Schraube durchs Deck geschraubt.
An dieser befestige ich ein Aluflachprofil in das ein Nut für den Mast und darin nochmal eine Nut für den Decksbolzen gesägt/gefeilt ist. Diese Alumastsicherung befestige ich dann mit einer Alu-Einschlaghülse als Rändelmutter am Bolzen. Der Mast hält mittels CFK-Ring, der unterhalb der Mastsicherung auf den Mast geklebt wird. Vorn im Mastkoker ist noch als Führung für die Mastsicherung ein GFK-Streifen eingeklebt.
Einfach in der Herstellung und simpel in der Handhabung. Allerdings habe ich die Mastsicherung noch zusätzlich mit einer Schnur gesichert, da ich schon mal eine verloren habe.
Fotos muss ich mal raussuchen bzw. neu schießen.
Zuletzt geändert von Rio am 24.09.2014, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße vom Storkower See
Mario

Mario Rudolph - GER 12 - 2,4 GHz
Boote _/) aktiv: Slim_65, _/) , verkauft: X1K, No 3 <->, außer Dienst: ; JIF.65 _
In Planung / Bau: Manta Edge
Segel: TL-Sails, P-Sails, X-Sails, Eigenbau
Benutzeravatar
Rio
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 216
Registriert: 23.10.2011, 13:20

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #6Beitragvon Thor069 » 23.04.2014, 10:29


Rio hat geschrieben:Hallo Matze,

es geht auch noch simpler. Ich habe hinter dem Mastkoker von unten eine Schraube durchs Deck geschraubt.
An dieser befestige ich einen Aluflachprofil in das ein Nut für den Mast und darin nochmal eine Nut für den Decksbolzen gesägt/gefeilt ist. Diese Alumastsicherung befestige ich dann mit einer Alu-Einschlaghülse als Rändelmutter am Bolzen. Der Mast hält mittels CFK-Ring, der unterhalb der Mastsicherung auf den Mast geklebt wird. Vorn im Mastkoker ist noch als Führung für die Mastsicherung ein GFK-Streifen eingeklebt.
Einfach in der Herstellung und simpel in der Handhabung. Allerdings habe ich die Mastsicherung noch zusätzlich mit einer Schnur gesichert, da ich schon mal eine verloren habe.
Fotos muss ich mal raussuchen bzw. neu schießen.


Hallo eine "neues" Foto waere toll ;-).

Sludos.

Thorsten
Thor069
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 254
Registriert: 20.10.2011, 12:04

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #7Beitragvon marius » 23.04.2014, 15:17


Hallo Matze

Das einfachste ist die Sicherung einfach wegzulassen.
Du kannst das Boot zwar nicht am Rigg hochheben aber ansonsten
braucht mann die Sicherung nicht wirklich.
Ich fahre meine Riggs seit Jahren ohne Sicherung auch bei viel Wind und Bodenseewelle.

Viele Grüsse aus Steckborn
Marius SUI 67
Hybrid SHK
marius
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 72
Registriert: 29.10.2011, 18:04

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #8Beitragvon RainerM » 11.05.2014, 08:04


Hallo Matze,
auch ich segle ohne SwingRiggSicherung nur ist das was
Marius schreibt:

@Marius "Du kannst das Boot zwar nicht am Rigg hochheben..."

fachlich nicht richtig. Selbsverständlich kann du bei
dicht geholtem Großbaum und entsprechender konstruktiver
Ausbildung dein Boot am Rigg hochheben. Ein Segelfreund aus
den Niederlanden gab den Hinweis bereits im alten Forum.
Was du aber für dich entscheiden mußt ist z.B.: folgende Streßsituation.
Du verhakst dich mit einem anderen Boot, beide wollen in entgegengesetzte
Richtungen, bzw. zerren aneinander und denkst du dann daran dein Segel
dicht zu halten?
Einigen von uns ist dabei bereits das Rigg aus dem Rumpf gezogen worden.

Grüße Rainer
GER 198
VG Rainer
GER 198, JethRace, JethRock
MPX 2,4GHz
Benutzeravatar
RainerM
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 330
Registriert: 29.09.2011, 11:08
Titel: GER 198
Segelnummer: GER 198

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #9Beitragvon A-55 » 17.07.2014, 17:50


Hallo Rainer,

wie kann ich Dich erreichen, wurde von Roland an Dich verwiesen.

PN ging nicht.

Vielen Dank Udo
Bekennender RG65 Segler
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Mein Revier: Langer See Böblingen
RG65 GER 700 . Orion "Malizia" . MaLi 2 "Malicious" . Nuraghe
RC Taranis Frsky 2,4Gh
Benutzeravatar
A-55
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 739
Registriert: 04.02.2014, 21:30
Wohnort: 75382 Althengstett
Titel: A-55
Segelnummer: 700
Bootstyp: Nuraghe

Re: Swingriggsicherungen

Beitrag: #10Beitragvon Rio » 29.07.2014, 21:25


Thor069 hat geschrieben:
Hallo eine "neues" Foto waere toll ;-).

Sludos.

Thorsten


P1030493.jpg

Bitte

Leider habe ich keine Fräse um die Sicherungsplatte sauberer auszuschneiden. Eine Platte habe ich in Leipzig im Messesee versenkt. Seitdem sichere ich die Platte und den Sicherungsbolzen für den Kiel mit Schotschnur.
Schöne Grüße vom Storkower See
Mario

Mario Rudolph - GER 12 - 2,4 GHz
Boote _/) aktiv: Slim_65, _/) , verkauft: X1K, No 3 <->, außer Dienst: ; JIF.65 _
In Planung / Bau: Manta Edge
Segel: TL-Sails, P-Sails, X-Sails, Eigenbau
Benutzeravatar
Rio
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 216
Registriert: 23.10.2011, 13:20

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung

cron