Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

3D-Druck rund um die RG65..

Moderator: Uwe

Forum-Informationen:
3D-Druck wird für den Modellbau immer interessanter.
Darum gibt es jetzt hier einen neuen Bereich für Themen rund um das Thema 3D-Druck.
3D-Drucker, Filamente, Slicer, 3D-CAD, 3D-Projekte etc...

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #11Beitragvon DeichKind » 15.09.2019, 21:48


Hallo Hartmut,
aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen....übertreibe es nicht mit den Upgrades...mach Dir vorher
Gedanken ob es wirklich sinn macht...da kann man viel "verschlimmbessern"... ;)

Ansonsten, viel Spass mit Deinem Gerät...

Gruß Jörg
Benutzeravatar
DeichKind
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 155
Registriert: 29.05.2015, 11:55
Wohnort: Mölln
Titel: hast Du das geshen?
Segelnummer: 266

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #12Beitragvon hal23562 » 15.09.2019, 23:05


DeichKind hat geschrieben:... übertreibe es nicht mit den Upgrades...mach Dir vorher
Gedanken ob es wirklich sinn macht...da kann man viel "verschlimmbessern"... ;)


Da bin ich ganz auf Deiner Linie. In die Substanz des Druckers greife ich nicht ein, denn er läuft ja gut. Never change a running system!

Gruß - Hartmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 441
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #13Beitragvon stetson » 16.09.2019, 07:40


Die Erfahrung mit "Verschlimmbessern" habe ich auch gemacht. :mrgreen:
Für meinen Anycubic wurden auch einige Teile ausgesucht und gedruckt,sahen gut aus.U.a. eine Kabelverkleidung über dem Hotend.Leider nicht überlegt.Beim Druck eines Rumpfteils von 199 mm Höhe (Bauraum 205 mm Höhe) ist das Teil 5mm vor Ende gegen die obere Quertraverse gefahren und hat den Druck abgebrochen.Teil abgebaut und in die Tonne .Wieder dazu gelernt.

20181201_091815.jpg
Gruß Hano
aus dem "tiefen Westen"
__________________________________
GER 260 - 2,4 GHz MPX M-Link
RG65 Manta 2019
RG65 Manta EVO 3D
RG65 Yovoto 65
Benutzeravatar
stetson
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 452
Registriert: 08.10.2011, 09:50
Wohnort: Übach-Palenberg,NRW
Titel: Baufreak
Segelnummer: GER 260
Bootstyp: Manta 2019

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #14Beitragvon haegar » 16.09.2019, 08:55


Meine Erfahrung mit PETG von DasFilament und Extrudr:
klebt sich gut mit Ethylacetat (ist ein Lösemittel). Sekundenkleber geht eigentlich auch immer. Wenn man vorsichtig dosiert, geht auch Kleber für Kunststoffdachrinnen.
Gruß aus Teltow
Achim
______________________________________________________
Wer die Zeit anhalten will, sollte es mal mit Sekundenkleber probieren ...

GER 253 | No.3 / NeKst Round / Manta2017 (gedruckt)| 2,4 GHz
p-sails.de
http://p-sails.blogspot.de/
Benutzeravatar
haegar
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 1892
Registriert: 27.09.2011, 22:36
Wohnort: Teltow
Titel: Wannseeat
Segelnummer: GER 253

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #15Beitragvon hal23562 » 18.09.2019, 19:02


So Pertinax liegt auf dem Druckbett und funktioniert bis jetzt prima.

Das erste Druckkopfgehäuse habe ich mal zum Probieren mit PLA gedruckt und teste es gerade. Funktioniert jetzt schon besser als das alte Gehäuse obwohl derzeit nur einer der beiden Radiallüfter (20 dBA) für die Bauteile in Betrieb ist und auch nur der alte Axiallüfter eingebaut ist.

IMG_20190918_153057_800_600.jpg
Das Testgehäuse im Einsatz

Fürs Hotend werde ich einen Sunon 40x40x20 einbauen. Der schaufelt ordentlich Luft bei nur 21 dBA.
Derzeit messe ich 61 dBA statt der ursprüngliche 71 dBA. Schaun mer mal ...

Alle Lüfter laufen übrigens mit 24V.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 441
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #16Beitragvon hal23562 » 25.09.2019, 22:33


So, heute kamen nach allem möglichen anderen Kram meine ersten RG-65 Teile aus dem Drucker.

Gedruckt habe ich den Rumpf der Manta 2017, die Philipp bei Thingiverse zur Verfügung gestellt hat. Das klappte bis auf eine kleinere Sache schon mal ganz gut.
Philipp sei hier einmal aus- und nachdrücklich ganz großen Dank für die Dateien gesagt und natürlich auch Andy für seinen Urentwurf. Prima ist, dass ich sogar meinen 53er Kiel verwenden kann. Insgesamt eine wirklich tolle Arbeit!

Druck-Parameter: PLA, Spiralmodus, Höhe 0,15, Wandstärke 0,5mm, Fluß 110%, Nozzle 205°, Bett 60°, Lüftung 100%

HAL

IMG_20190923_131949_800_600.jpg
Erst mal ganz klein anfangen! Irgend jemand hat die Baumbeschläge hier mal zur Verfügung gestellt und ich habe sie mit PTEG gedruckt.

IMG_20190925_140913_800_600.jpg
Das Heckteil stand mit dem winzigen Spiegel auf meinem Plattenschubser - und es hat tadellos funktioniert

IMG_20190925_160535_1_800_600.jpg
Das Mittelteil mit dem angesprochenen kleinen Problem. Es trat in ca. 7 cm Höhe bei Heck- und Mittelteil auf und war gerade noch fühlbar. Auf den anderen Teile tauchte es dann nicht mehr auf.

IMG_20190925_210202_800_600.jpg
Das Bugteil ließ sich auf der noch winzigeren Bugplatte drucken - erstaunlich!

IMG_20190925_144643_800_600.jpg
Das Heck scheint ganz gut gelungen

IMG_20190925_185753_800_600.jpg
Mir scheint das in Ordnung. Ghosting oder Salmonskin kann ich nicht entdecken

IMG_20190925_144757_800_600.jpg
Hier noch mal diese Stelle in ca. 7 cm Höhe (s. auch zweites Bild). Bei ca. 14 cm und beim Mittelteil noch mal, aber flacher und bei den anderen Teilen verschwand das dann ... schaun mer mal ...
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 441
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #17Beitragvon andyhoff » 26.09.2019, 17:11


Hi Hartmut,

die Rumpfsegmente schauen (bis auf die eine Fehlstelle) richtig gut aus :tup:
Aber warum druckst du die mit 100% Lüfter? Das ist der Layerhaftung eher abträglich.
Deine Baumbeschläge gefallen mir aber überhaupt nicht. Sorry ;)
In PETG ist das auch nicht ganz so einfach. Da solltest du noch kräftig an deinen Settings feilen. Es macht sicher Sinn sich je ein Profil für kleine & große Teile anzulegen. Grad die Riggbeschläge haben meist recht filigrane Details .. da macht es Sinn mit weniger Speed etc.. zu drucken. Generell würde ich sagen du hast noch zu viel Druck in der Düse bzw. bist mit der temp. zu hoch.
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 712
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #18Beitragvon hal23562 » 26.09.2019, 18:08


Moin Andy,

die Rumpfsegmente habe ich einfach erst mal nur so zum Üben gedruckt. Schwimmen soll das Teil nicht. Wegen des Fehlers habe ich heute nochmal den "womens body" in 20 cm Höhe spiralisiert. War jetzt vollkommen fehlerfrei. :D Keine Ahnung woran das lag.
Danke für den Tipp mit der Bauteillüftung. Ich bin übrigens schon dabei, mir für die wesentlichen Aufgaben und unterschiedlichen Filamente eigene Profile anzulegen.

Brauchbar Drucken bekomme ich inzwischen schon hin. Um wirklich gut zu Drucken brauche ich aber ganz sicher noch einiges an Übung und Erfahrungen. Da bin ich aber zuversichtlich.

Gruß aus HL - Hartmut
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 441
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #19Beitragvon hal23562 » 30.09.2019, 09:14


So ... dieses Druckkopfgehäuse ist es jetzt geworden. Ist schön kompakt und pustet am besten die Luft aufs Bauteil.

IMG_20190929_090118_800_600.jpg
Die Kabel und JSTs stören mich nicht weiter

Auf Pertinax drucken ist deutlich besser als auf der Dauerdruckplatte von Alfawise. Meine ist 2 mm dick. Wichtig wie mir scheint: Nie mit den Fingern drauf tatschen und bei schlechter werdender Haftung einfach mit Schleifpapier wieder aufrauhen. Als nächstes werde ich noch eine FR4 testen. Der Aufwand scheint sich wirklich zu lohnen.

IMG_20190929_090215_800_600.jpg
So gleichmäßig hab ichs noch nie hinbekommen ...

So langsam wird auch die Druckqualität immer besser, wie man hier, so glaube ich jedenfalls, an dieser "Gimbal and Switch Protection" (Thingiverse 2633010) für meine Fernsteuerung erkennen kann.

IMG_20190930_093816_800_600.jpg
Schützt die Bedienelemente

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 441
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65

Re: Alfawise U30 Pro – mein erster Drucker!

Beitrag: #20Beitragvon hal23562 » 02.10.2019, 14:59


Vor ein paar Tagen bin ich zufällig auf diesen Tipp bei YouTube gestoßen. Zwei in Reihe geschaltete Transistoren des Typs 2n 4401 sollen die Lüfter am U30 deutlich leiser machen.
Nun hatte ich ja schon einiges unternommen, aber ich wollte sehen, ob da vielleicht nicht noch mehr ging. Flugs für ein paar Cent etliche Transistoren in der E-Bucht bestellt, ein paar Tage später die Dinger wie abgebildet zusammen gelötet, Schrumpfschlauch drüber und in die +-Zuleitungen der Lüfter eingeschleift.
Das Ergebnis ist schlicht erstaunlich. Beim Einschalten dachte ich erst, die Lüfter laufen nicht. Ich hörte nur das leise Gebrumme und Gepiepe der Stepper. Nachgeschaut, sie liefen!
Die Drehzahl ist allerdings durch den Spannungsabfall an den Transistoren etwas verringert. Auch werden die Transistoren gut warm. Aber das scheint jedoch unkritisch, denn ich habe schon etliche Stunden ohne Probleme in guter Qualität gedruckt.

IMG_20191002_112241_800_600.jpg
So habe ich die beiden 2n 4401 zusammen gelötet. Die flache Seite liegt oben

IMG_20191002_115141_800_600.jpg
Fertig zum Einbau

Warum das aber so funktioniert weiß ich nicht. Es funktioniert einfach! Von meinem Drucker höre ich jedenfalls nur noch gaaaanz leise die Stepper und ein ganz zartes Rauschen der Lüfter.
Welch Wohltat nach dem Lärm vom Beginn!
Einfach mal ausprobieren. Die Kosten sind ja nur minimal.

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Benutzeravatar
hal23562
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 441
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Bootstyp: Orion Edge Glass 65
Vorherige

Zurück zu 3D-Druck