Nur noch Fehldrucke

3D-Druck rund um die RG65..

Moderator: Uwe

Forum-Informationen:
3D-Druck wird für den Modellbau immer interessanter.
Darum gibt es jetzt hier einen neuen Bereich für Themen rund um das Thema 3D-Druck.
3D-Drucker, Filamente, Slicer, 3D-CAD, 3D-Projekte etc...

Nur noch Fehldrucke

Beitrag: #1Beitragvon SUI 46 » 28.12.2020, 16:33


ich öffne zu meinen Fehldrucken jetzt mal ein neuen Thread im 3D-Druck.

Konnte vorher einige EVO Teile wie auch der Rumpf super schön drucken. Und dann... zack geht gar nix mehr!! :motz: :motz: :motz:

Aktuell bin ich wieder bei den Basics. XYZ-Cali Würfelchen bis zum umfallen, weil der Drucker seit 3 Tagen nur noch Müll produziert. :hadbang: :hadbang:
Krieg nicht mal mit den Würfelchen anständige Quali hin. Das PLA NX2 verarscht mich auf der ganzen Länge.

So nun hat Junior wieder normales PLA gekauft und seine bestehende G-Code Datei vom Hexagon damit laufen lassen. (Er hat vor Wochen schon 6 Stk. davon gedruckt)
Ich sagte ihm er soll jetzt einfach mal sein PLA schwarz reinhauen und sein Teil laufen lassen. Resultat siehe Bild:
Die Wandungen sind 2mm dick und müssten voll sein! (Wenn man es wie auf Bild wollte, brächte man das nie und nimmer hin)
Hexagon_Fehldruck.jpeg


Ich denke die Kiste ist nachwievor verstopft. Also alles wieder zerlegen und reinigen und gleichzeitig die 2,5Jahre alte Düse auch noch gleich ersetzten.

Gruess
OLI
Beste Segler Grüsse

Oli - SUI 46
Boote: DF65, DF95
Funke: Graupner MZ-12 pro
Segelreviere: Rund um Zürich- & Obersee
Benutzeravatar
SUI 46
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 122
Registriert: 06.05.2017, 18:35
Wohnort: 8645 Jona, Schweiz
Titel: DF Segler
Segelnummer: SUI 46
Bootstyp: DF65 & DF95

Re: Nur noch Fehldrucke

Beitrag: #2Beitragvon Torti » 28.12.2020, 16:57


Es ist definitiv die Düse. Sie ist partiell verstopft.
Da musst du nichts zerlegen...einfach nur Düse austauschen. Ist nen altbekanntes Problem.
Wenn das Teil aber schon offen ist, sieh dir mal deinen Inliner an. Das Teflonröhrchen darf nicht überstehen, sonst quetscht du es beim Anziehen der Verschraubung und das Filament geht schwergängig.
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 287
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: Nur noch Fehldrucke

Beitrag: #3Beitragvon andyhoff » 28.12.2020, 17:20


Jepp!
Da würde ich auch auf eine verstopfte Düse tippen.
Du solltest beim drucken ein knacken am Extruder-Motor / Transport-Ritzel gehört haben. Der schafft es nicht mehr die benötigte Filamentmenge durch zu drücken... weil Düse dicht.
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 883
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: Nur noch Fehldrucke

Beitrag: #4Beitragvon tino » 28.12.2020, 18:06


Im Hotend verwende ich nur noch diese Heartbreak und auch Hartmetall Düse von dort und habe nie mehr Problem e bei Delta und Hevo.
https://m.de.aliexpress.com/item/328535 ... .jpg_.webp
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 135
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65, MantaEvo

Re: Nur noch Fehldrucke

Beitrag: #5Beitragvon SUI 46 » 28.12.2020, 19:28


Fehler gefunden!!!
Düse war sauber. Aber...
Nachdem ich das Ersatzhotend, neue Düse, neuer Zuführungsschlauch montiert und in Betrieb genommen habe, konnte ich das "Alte" zerlegen. Und siehe da und staune, das die Kiste überhaupt so lange gelaufen ist. Ich habe den Zuführungsschlauch durchs Hotend gar nicht bis zum Düsenanfang gesteckt. Sprich zwischen Düse und dem Schlauch muss es ca. 5mm Luft (Irgendwann natürlich Material) gegeben haben. Auf gut deutsch, ich hab's vor 2 Jahren verkackt als ich den Schlauch gewechselt habe. Wirklich erstaundlich das er aber so lange funktioniert hat.

Fazit: Auch mir kann's in die Hose gehen. Dachte immer bei versch. Post's an verschiedenen Orten, wie kann man solche Probleme haben. Jetzt weiss ich es. 3 Jahre drucken 1x offensichtlich Düse mit Holzfila verstopft und ansonsten sorgenfrei gedruckt, bis eben letzten Samstag. Folge daraus... Mann kann vom Drucker auch nach 3 Jahren noch etwas lernen.
Greez
OLI
Beste Segler Grüsse

Oli - SUI 46
Boote: DF65, DF95
Funke: Graupner MZ-12 pro
Segelreviere: Rund um Zürich- & Obersee
Benutzeravatar
SUI 46
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 122
Registriert: 06.05.2017, 18:35
Wohnort: 8645 Jona, Schweiz
Titel: DF Segler
Segelnummer: SUI 46
Bootstyp: DF65 & DF95

Re: Nur noch Fehldrucke

Beitrag: #6Beitragvon GER 499 » 29.12.2020, 15:27


Na da lernen wir doch alle etwas heraus :bounce:
Freut mich das es nun bei dir weiter geht und du uns weiterhin schöne Berichte ins Forum stellst.
Viel Erfolg :gold: :respekt:

Lg Marcus
GER 499
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.07.2020, 16:58
Titel: RC Segler
Segelnummer: GER 499
Bootstyp: Manta 2015 + 2017

Zurück zu 3D-Druck