FreeCAD lernen

Computer, Software, Internet usw...

Moderatoren: GER O, Admin1

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #171Beitragvon GER OK 712 » 08.11.2020, 19:01


Hallo Hammax,

Wandstärke ->
Das Einfachste ist den Flow (Durchfluß des Filaments ) zu erhöhen. Damit wird in der selben Zeit mehr
Filament durch die Düse gedrückt. Das Material quetscht sich unter die Düse und wird breit gedrückt.
Das Filament darf nicht seitlich unter der Düse herausfließen. Flow und Düsendurchmesser haben nur einen
bestimmten Toleranzbereich. Mit einer 0,4mm Düse (Standartdüse) sind noch Wandstärken von 0,59mm
machbar. Das reicht für eine RG aus. Die Grundausstattung deines Druckers reicht dafür.
Damit ist die gewünschte Wandstärke in der Produktion zu erzielen.
Ich kann Dir keine präzisen Werte dafür angeben. Das mußt Du für deinen Drucker und Filament herausfinden. Ausprobieren..........!!!!


Interessante Idee ->
Eine spannende Idee das Boot in eine Bb- / Stb-Seite aufzuteilen. Und im Vasenmodus zu drucken.
An so etwas habe ich auch schon gedacht. Nicht Weiterverfolgt und schon gar nicht umgesetzt.
Den Schwertkasten kann man gut mit einbeziehen. Und auch Deine Idee der Längsstringer sind so umzusetzen. Ohne nachträgliches Einkleben........
Berichte bitte Über die weiteren "Erkenntnisse" und deren Umsetzung der Idee.

Kuddel
Zuletzt geändert von GER OK 712 am 17.03.2021, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
GER OK 712
 

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #172Beitragvon hammax » 10.11.2020, 12:23


... Danke nochmal für die guten Tipps.
Ich habe jetzt mal die Mittschiffsektion integral-halbiert gedruckt.
Ca. 55g gegenüber dem Vorläufermodell 81g, Druckzeit jeweils 2,5h.
Den Wanddicken-Parameter habe ich jetzt hoffentlich auch im Griff.
Beim vorliegenden Druck waren 0,6mm konzipiert.
Die Einstellung am Drucker war 0,19 Schichtdicke => noch zu viel: Ergebnis ca. 0,72mm.
Ich hoffe meine Excel-Auslegung liefert zukünftig beherrschbarere Werte.

ExcelDüse_2.PNG
Excel-Tabelle

Mitte_4.jpg
Modell
Dateianhänge
DruckQuerschnittExcel.zip
Excel-Prognose
(12.08 KiB) 138-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 156
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #173Beitragvon hammax » 27.11.2020, 07:24


... inzwischen habe ich die Wanddickeneinstellung an zwei kleinen Modellen getestet- kommt hin.
0,6mm nach Tabelle eingestellt => 0,6 +0,02 erhalten.
Bezug zu FreeCAD: https://forum.freecadweb.org/viewtopic. ... 20#p448395
Was mir noch nicht so recht eingeht, ist der Sinn der "%-Overextrusion", im FlashForge-Slicer.
Haben andere Slicer das auch -bzw. wozu braucht man das dann noch?
Hier nochmal meine bisherige Jagdstrecke - Reihenfolge von hinten nach vorne.
Der "Fleckerlteppich" wird voraussichtlich aufgerüstet - wenn ich denn alle Verstärkungen drin habe.
Da muss einiges "nachlaminiert" werden.
Die strukturelle Schwäche des 3D-Drucks quer zur Faser zeigt sich immer wieder und gefällt mir gar nicht.
Wohingegen die gestalterischen und funktionellen Möglichkeiten im Zusammenspiel mit CAD ein echtes Geschenk sind.

Hulls_20.jpg
Filament ist alle
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 156
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #174Beitragvon hammax » 11.01.2021, 09:58


... bezüglich LW-PLA
viewtopic.php?p=29752#p29752
Dort setzt man sich inzwischen eher mit Bauformen auseinander.

https://learn.colorfabb.com/print-lw-pla/
https://richrap.blogspot.com/2019/04/co ... aming.html
Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie der Materialfluss nebst Ausdehnung bei LW aussieht.
(der Begriff "Aufschäumen" wäre hierfür wahrscheinlich übertrieben)
Das Aufgehen des Materials nach Austritt aus der Düse hängt wohl sehr von der Druckgeschwindigkeit ab.
Selbige steuert die Auskühlungsrate der Lage und damit die temperaturabhängige Dauer der Quellung.
Ich male mir dieses eher "winzige" Ereignis mal in FreeCAD aus.

LW_PLA_Flow.PNG
LW-PLA Druck

LW_PLA_Flow.PNG
Diagramm: Variable Aufschäumfaktor
Dateianhänge
3D_DruckerExtrusion.zip
Excel_File
(14.35 KiB) 78-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 156
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #175Beitragvon hammax » 12.01.2021, 10:41


... so und hier die "Veranschaulichung" in FreeCAD nochmal:
Was mir im Moment noch fehlt, ist eine verlässliche Düsenzeichnung (ich dachte, ich hätte eine)
- und das ganze Hotend wäre auch nicht schlecht, um zu begreifen,
was darin thermisch und geschwindigkeitsmäßig ablaufen könnte.

LW_PLA_Flow_3.PNG
LW-PLA Fluss an der Düse
Dateianhänge
SD_Duese.FCStd.txt
FreeCAD-File
(64.04 KiB) 75-mal heruntergeladen
SD_Duese_2.FCStd.txt
Hotend
(100.85 KiB) 46-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 156
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #176Beitragvon hammax » 25.01.2021, 16:54


... die Rigg-Tops der IMOCAs und Torti's Bilder in
viewtopic.php?p=29884#p29884
haben mich inspiriert, an einem etwas älteren Gabelbaum-Entwurf weiter zu spielen.
Wenn schon Gabelbaum, dann auch gleich das Segel windsurfermäßig über den Mast stülpen.
Ergibt somit eine profilierte LeadingEdge - sofern man das mit Mylar überhaupt kleben kann.
Dann noch das "gaffelähnlich" ausladende Kopfteil des Segels - aber ohne Latte.
Dafür ein geeignetes Topp-Beschlag, das eben falls aussieht wie ein Gabelbaum.
=> man kriegt ein hohes, schmales Großsegelprofil, bei dem die eher verlustreiche
dreieckige Kopfbrettzone zugunsten besserer Profilausnutzung vermieden wird.
Das Achterliek hat weniger Bauch und weht im Topp weniger/garnicht aus.
Stellt man sich die Geschwindigkeitsverteilung in der Grenzschichtströmung
nahe der Wasseroberfläche vor, kann man gar nicht hoch genug hinauswollen.
Und die Racer wissen auch warum sie den Wingtip-Wirbel etwas einbremsen.

Die Konstruktion der Profile wird einfach, indem man nur ein Referenzprofil zeichnet
und alle Arbeitsprofilschnitte durch dessen Clones erzeugt.
Diese Clones lassen sich per Placement anordnen/verschieben/skalieren.
Man kann die Profiltiefe (Y) ähnlich zum Referenzprofil ändern.
Die Profillänge (X) lässt sich ebenfalls onthefly nach Augenmaß anpassen.
Aus einer derartigen Clone-Reihe kann man per Loft sofort ein Segel erstellen.
Auch kann man von diesem Loft wiederum einen Clone ziehen,
der gezielt angestellt, gekippt und verschoben werden kann (Fock).
Man muss nicht dauernd am Original rummurksen, was bei Winkelplacements
anwendungsfreundlicher wird und bei nachträglichen Korrekturen hilft. (Assembly-Problem)
Die Segelfläche lässt sich durch das Info-Feature in der ArchWB sehr flott kontrollieren.

SegelFl_3.png
Experiment
Dateianhänge
Segel_2.FCStd.txt
FC-File Spielwiese
(90.83 KiB) 53-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 156
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #177Beitragvon Gerd HH » 25.01.2021, 17:18


Moin, hammax,

sehr, sehr gute Idee.
Das fiel mir schon in vorherigen Threads auf. Das du Recht hast.

Kommt doch aus der Surferecke.
Surfer sind sehr schnell.

RG wird auch immer schneller.

Besonders Großsegel im Topbereich zuviel Twist.
Folge Baumniederholer an knallen.
Doch das kann's nicht sein.

Fock dito, weht oben, besonders beim Swingrigg, aus.
Folge Boot geigt, Baum im Wasser, Sonnenschuß.

Wenn die RG Bauvorschriften es zu lässt, ich werde deine Superidee anwenden.

Viele Grüße
Gerd
Gerd HH
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 185
Registriert: 15.03.2019, 20:01
Wohnort: Hamburg
Titel: see & meer
Segelnummer: GER 196
Bootstyp: DF 65

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #178Beitragvon Torti » 25.01.2021, 18:44


Ich klaue mir mal die Idee. ;)
Im Verbund mit meinem Traveller könnte das richtig gut werden! :D
MfG Torti

GER 175
Torti
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 291
Registriert: 01.10.2012, 18:53
Wohnort: Kiel
Titel: Ahnungsloser

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #179Beitragvon hammax » 27.01.2021, 11:30


... ich habe mich weiter mit dem Segel-FC.18.4-Modell gespielt.
Insbesondere hat mich das Rumgehubere mit dem wohl aus der CAD-Steinzeit stammenden,
nichtparametrischen Linienkonstruktionen in der DraftWB gestört.
Schön und schnell einzuzeichnen mit Endpunkt-Snap, aber umständlich nachzubearbeiten,
da die Dinger einfach nicht parametrisch "hängenbleiben" => typischer FC-Flaw.
Diesmal wurde das stehende Gut in einer einzigen Sketcher-Skizze bemaßt
und aufgezogen, wie ein Triaticum im Buddelschiffbau - das reicht für Master und Maßkontrollen.
Jetzt kann man das ganze Rigg zum Compound machen und anstellen.
Nächster Versuch wird ein "gebogener" Mast mit Profil-Mast-Tasche => Sweep-Konstruktionen.

SegelFl_4.JPG
swing das Rigg
Dateianhänge
Segel_3.FCStd.txt
Varianten
(95.18 KiB) 50-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 156
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD

Re: FreeCAD lernen

Beitrag: #180Beitragvon hammax » 28.01.2021, 11:33


...so oder so ähnlich habe ich mir das mit dem Taschen-Vorliek vorgestellt.
- fehlt noch eine einfachere Sketcher-Konstruktion der BSpline-Kontur => erledigt
- und eine Ableitung der Taschen- und Restsegel-Fläche zu deren Bestimmung,

SegelFl_5.JPG
Profilform
Dateianhänge
Segel_6.FCStd.txt
2.Versuch
(34.2 KiB) 47-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
hammax
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 156
Registriert: 19.05.2019, 15:35
Wohnort: Ammersee
Titel: CAD
VorherigeNächste

Zurück zu Computerecke