Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Tipps & Tricks, Baudokumentationen usw...

Moderator: Uwe

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #111Beitragvon hal23562 » 15.02.2019, 18:53


Interessant! :)
Aber ehrlich, nach dem Grundieren wurde es für mich richtig nervig! :bounce:
Was muss man denn so beim Lackierer investieren? :?:

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 727
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #112Beitragvon Donk » 15.02.2019, 19:05


hal23562 hat geschrieben:Was muss man denn so beim Lackierer investieren?


Also 100 Teuronen musste du da schon planen... es sei denn, du kennst einen sehr gut :D

Ich kann dir davon aber nur abraten! Die Autolackierer sind nicht besonders sparsam mit Lack. Da kannst du auch reden wie du willst... die können das halt nicht... Ich mache das nie wieder!
Seither baue ich meine Boote mit Sichtlaminat... Ist leichter am Schluß und du sparst dir dieses elende lackiere.

Wobei ich mir gerade beim Umzug meiner Werkstatt eine kleine Airbrushecke einrichte und dort könnte man ja mal versuchen eine RG "bunt" zu bekommen :lol:
Grüße aus Leipzig
Andreas

GER 278 / Slim_65 / Nuraghe_65 / Fr-Sky 2,4GHz
Benutzeravatar
Donk
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 527
Registriert: 18.08.2012, 20:09
Wohnort: Leipzig
Titel: Donk
Segelnummer: 278
Bootstyp: Nuraghe_65

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #113Beitragvon Uwe » 15.02.2019, 19:16


Ja, ein Autolackierer haut dir da eine Schichtdicke ohne Ende drauf. Der macht das nebenbei wenn deine Wunschfarbe dran ist: die Düse ist dann 1,4 und ab dafür. Der Rumpf wiegt dann plötzlich das doppelte.
Und was bleibt von dir?
Werde unsterblich: baue ein Boot!
Benutzeravatar
Uwe
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1169
Registriert: 27.09.2011, 18:32
Wohnort: Barsbüttel bei Hamburg

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #114Beitragvon Number 5 » 15.02.2019, 19:31


Moin,
ich denke mal, dass kommt auf den Lackierer an. Meiner macht auch Airbrush auf Autokarossen. Und ein zweiter Lackierer, den ich ebenfalls gefragt habe, macht das auch. Hat sogar eine Modellautokarosserie als Muster in seinem "Showroom" stehen. Und es hat auch bei Weitem keine 100 Teuronen gekostet.
Gruß aus Eilenburg

Dieter
GER 532
2,4 GHz
Benutzeravatar
Number 5
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 467
Registriert: 07.10.2011, 23:18
Wohnort: Eilenburg
Titel: Mittelfeldsegler
Segelnummer: GER 532

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #115Beitragvon hal23562 » 15.02.2019, 19:58


Na, dann scheint ja meine ganze Arbeit zwar recht elend, aber doch lohnend gewesen zu sein. :D

Aber jetzt lass ich den Rumpf erstmal einige Tage zum Trocknen abhängen, damit der Lack so richtig hart wird. Die 24 h gem. Spraydosen reichen bei 20° C zumindest bei mir nicht.
Ob ich poliere hängt danach von einer peniblen Inaugenscheinnahme ab. Wenns nicht unbedingt sein muss, lass ich's. Schaun mer mal ...

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 727
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #116Beitragvon hal23562 » 22.02.2019, 11:23


Neues aus dem Orion-Nebel!
Der Rumpf nähert sich seiner Vollendung. Nun habe ich auch das Ruder fertig gestellt und es fehlt lediglich noch der Bumper.
Das Ruder ist eine Sandwich-Konstruktion auf der Basis einer .stl-Datei, die Andy hier mal zur Verfügung stellte. Das Sandwich besteht aus einer Mittellage 83er Glas, zwei Lagen Balsa 2 mm und einer Außenlage 49er Glas. Die Vorgehensweise war zwar einfach, erforderte aber äußerste Sorgfalt:
- Balsabrettchen mit Mittellage laminieren
- Blatt anhand Schablone mit Skalpell ausschneiden
- Achse einkleben
- Blatt voooorsichtig in Form schleifen (hierbei war das Glas in der Mitte sehr hilfreich)
- Blatt außen laminieren
- Spachteln/Schleifen > trocken/nass
- Grundieren
- Lackieren
Ich hatte auch noch einen Anstrich mit wasserlöslichem Parkettlack gemacht. Davon rate ich aber ab, da das Blatt begann, sich zu verziehen. Konnte ich zum Glück heilen.
Das Blatt ist, obwohl sehr filigran, recht steif. Ich denke, es wird den Anforderungen genügen.

Der ausführliche Bericht ist hier, click, clack!

HAL
IMG_20190218_090915_800_600.jpg
Die Mittellage ist laminiert, das Ruderblatt ausgeschnitten

IMG_20190218_164015_800_600.jpg
Einkleben der Ruderachse

IMG_20190218_220605_800_600.jpg
Anpassen an den Rumpf

IMG_20190220_082300_800_600.jpg
Das äußere Glas ist auflaminiert. Formpressen mit Evazote funktioniert wirklich klasse, wie man hier sieht

IMG_20190221_170426_800_600.jpg
Der Lack ist drauf

IMG_20190221_212508_800_600.jpg
Passt! Na ja, hinten ist noch ein minimaler Spalt. Ist für mich aber ok
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 727
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #117Beitragvon Der Klaus » 22.02.2019, 12:53


Hallo Hal23562

Was für ein Naca Profil hat das Ruderblatt und wie kontrollierst du das beim schleifen ?

liebre Grüsse

Der Klaus
Der Klaus
Stammbesatzung
Stammbesatzung
 
Beiträge: 34
Registriert: 23.12.2018, 12:13
Titel: matrose

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #118Beitragvon hal23562 » 22.02.2019, 13:25


Ich hab nach Plänen, in denen auch Ruderblattprofile abgebildet waren, eigene Profile entworfen und deren Schablonen zum Überprüfen genutzt.
Naca? Was ist das? Hey, ich dachte Du bist an Bootsbau gar nicht interessiert!? :o

HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 727
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #119Beitragvon hal23562 » 27.02.2019, 08:53


Nachdem der Rumpf bis auf eine Kleinigkeit fertig gestellt ist, geht es jetzt ans erste Rigg (A). Aber erst einmal Danke für die vielen Ratschläge zu dessen Bau, die ich bisher hier und per PN erhielt, insbesondere an Uwe und Andreas "Donk". :D :tup:
Zunächst war jetzt das Mastlager in der Pipeline. Für die Lagerhülse hab ich normales, eloxiertes Baumarkt Alurohr 12 x 10 verwendet. Das passt spielfrei in meine Masttasche. Da kamen zwei Edelstahl Kugellager rein, oben mit Flansch. Unter das obere Lager hab ich dann noch ein Loch gebohrt. So kann ich das Teil dann später mittels eines kleinen Hakens aus der Masttasche ziehen.

IMG_20190224_151748_800_600.jpg
Hülse mit Flanschlager und Ausziehloch

Für den Mastfuss hab ich ein schön glattes, gezogenes CFK-Rohr verwendet. Unten habe ich als "Drucklager" eine 4 mm Kugel aus einem alten Kugellager reingeklebt. Das kann dann schön leicht auf dem glatten, harten CFK-Sandwich unten in der Masttasche rotieren. Ob das jemand schon mal so gemacht hat weiß ich nicht.

IMG_20190226_111847_800_600.jpg
Der Mastfuss mit "Drucklager" in der Hülse

Ich bin noch unschlüssig, ob ich das Rohr innen vielleicht doch noch mit einem 4 mm CFK-Rundstab verstärke. Scheint mir irgendwie für die zu erwartenden Belastungen recht filigran. Hmmmm ...
Ansonsten rotiert der Mastfuss schön leicht in der Hülse.
Das Mastkreuz und der Flansch für die Sicherung sind noch nicht angeklebt. Das mache ich erst, wenn die Bäume drin sind und ich den Schieber gebaut habe.

IMG_20190226_134600_800_600.jpg
Schon mal provisorisch montiert

IMG_20190226_134549_800_600.jpg
Ach ja, die Dose ist jetzt eingeklebt - Danke Roland! - und RC alles eingebaut. Funzt prima!


HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 727
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963

Re: Erstlingsprojekt: "Orion Edge 65"

Beitrag: #120Beitragvon GER 2 » 27.02.2019, 09:47


Moin Harrtmut,
gerne geschehen :-)
Was für ein 6 mm Rohr hast Du denn für das Rigg verwendet ? (ggfs. Marke Innendurchmesser ?).

Ich habe immer Excel CFK Rohre verwendet (6mm Aussen, 4 mm Innen). Einmal wollte ich zuviel und habe ein Leichtbau 6/5 mm Rohr verwendet, das ist recht schnell gebrochen....
Die 6/4 Rohre halten, die müssen nicht verstärkt werden.

Kugel als RiggDrucklager gibts seit jahren, war schon im Riggsetfür die Basic Jol,eel standard, da allerdings mit Gleitlagern für den Mast statt Kugellager.

Gruß
Benutzeravatar
GER 2
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 273
Registriert: 30.09.2016, 05:34
Titel: www.radiosailing.de
VorherigeNächste

Zurück zu Bootsbau