SwingRig aus Druckteilen

Moderator: Uwe

Re: SwingRig aus Druckteilen

Beitrag: #31Beitragvon andyhoff » 08.11.2019, 12:57


Hatte schon 2x die Frage wie ich die Schot am (Swing)Baum anschlage..
Deswegen gleich hier.
Ist bei mir derzeit recht simpel umgesetzt..
IMG_3691.png

Durch eine Bohrung am Rigkreuz läuft die kurze Orange Schot über den Klemmschieber zur Clamp. Also dem Clip den man auf den Baum stecken kann. Die Hauptschot (Gelb) vom Boot wird durch das SheetEye gefädelt und dann über den abgenommenen Clip gefädelt. Das ganze wird dann wieder auf den Baum gesteckt und ist somit gesichert.
Ist einfach und funktioniert erstmal ganz gut.
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 914
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: SwingRig aus Druckteilen

Beitrag: #32Beitragvon tino » 26.12.2019, 17:59


@Andy dein gedruckter Achterstagausleger 54 berührt mein Achterliek am A Rig. Der 60er Ausleger funktioniert bei gespanntem Achterstag, aber entspannt berührt er immer noch Achterliek. Frage dich, ist der 70er Ausleger steif genug für ein A Rig oder wäre es besser ein DF65 Ausleger zu kaufen? Grossegel ist von Imre Molinea.
Gruss Martin SUI95 - https://myw.ch/wordpress/
tino
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 139
Registriert: 23.11.2018, 14:20
Titel: Newcomer
Segelnummer: SUI95
Bootstyp: DF65, MantaEvo

Re: SwingRig aus Druckteilen

Beitrag: #33Beitragvon andyhoff » 26.12.2019, 19:44


Hi Tino,

das Rigg das ich für die EVO gezeichnet habe ist oben recht schlank. Da reicht der 54er aus... natürlich nur wenn der Swingbaum die richtige Länge hat.

Die meisten anderen Segelschnitte setzen oben auf ein breiteres (Fat)-Top. Da wird es mit den gedruckten Achterstagauslegern natürlich etwas knapp.
Die 70er habe ich mal auf besonderen Wunsch gezeichnet. Ob der steif genug ist??? Hab noch keinen gedruckt. Ich fürchte aber das die 70er dann irgendwann zu weich werden.
Ich mache den Ausleger aber immer so knapp wie möglich. Wenn die Achterliek bei gespanntem Achterstag vorbei geht ist doch alles gut. Wenn das Rigg entspannt ist geht es bei mir auch nicht vorbei .. muss ja auch nicht :D
Gruß Andy - https://rg-andy.blogspot.de - RG65 .. Respekt, wer's selber baut!
Benutzeravatar
andyhoff
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 914
Registriert: 14.10.2011, 07:59
Wohnort: Bayern / Oberpfalz
Titel: Spielzeugsegler
Segelnummer: GER120
Bootstyp: Home of MANTA design

Re: SwingRig aus Druckteilen

Beitrag: #34Beitragvon OM82_FL » 23.02.2021, 10:34


Hallo Andy,

das Rigg sieht super aus - gibt es eine Chance die STL Dateien der Teile zu bekommen?

Viele Grüße
Ole
OM82_FL
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.02.2021, 09:48
Titel: Sail!

Re: SwingRig aus Druckteilen

Beitrag: #35Beitragvon hal23562 » 23.02.2021, 22:25


Moin Ole,
du darfst dich auch gern hier bedienen. :popc:

Gruss - HAL
GER 963 - Immer schneller als Treibholz!
... hier geht's zu HAL's RG-65 Blog
Orion Edge 65 (abgegeben)
OEG 65
mantaEVO
Benutzeravatar
hal23562
Posting-Freak
Posting-Freak
 
Beiträge: 841
Registriert: 12.09.2018, 06:48
Wohnort: Marzipanien
Titel: Mann ohne Titel
Segelnummer: GER 963
Vorherige

Zurück zu Rigg- und Segelherstellung